Postmortem Studios
03 Jun 2009

Der Autor

avatar
Wenn ich nicht gerade spiele verunstalte ich Medien. Kommt einem zu Gute bei eigenen Rollenspielen wie Malmsturm oder Projekten wie Ratten!, Savage Worlds Gentlemens Edition, Scion, Sundered Skies und ein paar anderen. An und für sich bin ich der Erzählonkel, daher auch die große liebe zu FATE. Manchmal muss es aber auch ein Burger statt Steak sein und so wird gern und oft auch Savage Worlds oder wenn es klasisch sein soll Pathfinder und Konsorten gespielt. Ich probier gern und oft Systeme aus aber die eigentliche Leidenschaft sind die Hintergrundwelten.

Teilen

Kein Logo

Neverwhere RPG 3.Ed

Eines der steilsten Bücher die ich je gelesen habe war und ist Neil Gaimans Neverwhere zu Deutsch Niemalsland. Ich kann jedem, der sich für Urban Fantasy interessiert das Buch bzw die BBC Serie nur ans Herz legen. Rollenspiel-Umsetzungen existieren zum Glück bereits. Einmal als D6 Umsetzung, einmal als Hintergund-Sammlung und einmal als freies *.pdf von Postmortem Studios via RPGNOW.

Postermortem Studios will nun sein Neverwhere RPG von der zweiten Edition in die dritte Edition heben und macht ein Angebot. Getreu dem Motto Kritik ist Bewegung möchte James Grim Desborough genau das. Konstruktive Kritik respektive Austausch. In Zeiten des Internet geht das am besten über Soziale Netzwerke, sofern bis 30 Juni 100 Leute über sein Twitter Account, sein MySpace Profil oder via Facebook mit ihm Kontakt haben wird das Projekt gestartet. Für je 50 Kontakte will er das gute Stück weiter aufwerten mit Illustrationen und Inhalten. Dabei bleibt das ganze weithin kostenlos, was nicht verwundelrich ist da die Lizenz für das Rollenspiel unter Non-Profit Gesichtspunkten läuft. Im Originaltext heißt es dazu:

OK guys, here’s the deal. I have a lot of freelancing on at the moment which means I’m going to have a fair amount of spare cash at the end of it. This gives me the opportunity to do ’stuff‘ that I might not otherwise do. I have various personal projects lined up for after the freelancing hump but I want to make you an offer you can’t refuse…

Social Networking is important to me as I like to engage with my audience – or potential audience and get feedback on what I’m doing. To date it has been hard to get that and I think the issue is somewhat down to audience size. It’s also an important part of my ‚process‘ as a writer to get a lot of stimulation and ideas from what’s going on around me, in the news and on the net. Conversation works better than static information for that.

So, you get me contacts, followers, friends and other voyeurs to my creative process and I’ll get you a third edition of the free Neverwhere RPG, ahead of my other projects, for free. If I can get 100 followers across Twitter, Livejournal, Facebook and Myspace by the end of the month (June 30th 2008) that’ll be the next thing I work on. For every 50 followers over that I’ll commission some extra art to make this into a completely professional and lavish production as well as improving the rules and updating the information.

Seems like a good deal doesn’t it?

I’ll keep count on Twitter/Facebook and if you don’t make it this month, we’ll try again later on.


Links:

No comments
Sag was dazu

*

DriveThruComics.com