entaria-logo
Entaria
16 Mrz 2012

Der Autor

avatar
Wenn ich nicht gerade spiele verunstalte ich Medien. Kommt einem zu Gute bei eigenen Rollenspielen wie Malmsturm oder Projekten wie Ratten!, Savage Worlds Gentlemens Edition, Scion, Sundered Skies und ein paar anderen. An und für sich bin ich der Erzählonkel, daher auch die große liebe zu FATE. Manchmal muss es aber auch ein Burger statt Steak sein und so wird gern und oft auch Savage Worlds oder wenn es klasisch sein soll Pathfinder und Konsorten gespielt. Ich probier gern und oft Systeme aus aber die eigentliche Leidenschaft sind die Hintergrundwelten.

Teilen

Entaria ist ein kostenloses Pen&Paper-SF-Rollenspiel und kann als schmutzige Spaceopera beschreiben werden. Es gibt Raumkämpfe, Cyberware und einen großen Magieanteil. Der Raum der bereist werden kann, ist auf ca. 300 Sonnensysteme beschränkt und somit übersichtlich. Von Raumkämpfen, Datenraster bis exotische Waffen und Ausrüstungsteilen ist alles auf 700 Seiten beschreiben.
Es findet derzeit umfangreiche Regelerweiterungen statt. Weiterhin wird das Regelwerk in ein Basis-Buch und Quellenbücher unterteilt.

Fast 400 Jahren ist es her, als es den Tuknearner gelang den ersten Raumsprung zu anderen Sonnensystemen durchzuführen. Die heutigen Spezies wussten nichts von einander und es waren die Tuknearner, die Ihr Wissen und ihre Technologie zu den anderen Kulturen brachten. Die Tuknearner waren aber Eroberer und Beherrscher so dass sie die fremden Rassen versklavten und die Planeten ausbeuteten. Es war eine Blütezeit des technologischen und magischen Fortschritts. Doch unter der Decke des Erfolges der Tuknearner brodelte der Hass auf die Unterdrücker und es kam zu einem Aufstand der in einen umfangreichen Bürgerkrieg endete. Die Abneigung gegen die Tuknearner war so groß, das sie vollständig ausgelöscht wurden. Die unterschiedlichen Spezies, es sind bis heute vierzehn Stück, übernahmen Ihr Schicksal in ihre eigenen Hände und es entstanden unzählige kleine Reiche mit unterschiedlichen politischen Systeme. Den Lauf der Zeit markierten viele große Ereignisse, wie die Seuche „Fusagan“ die einen großen Teil der Bevölkerung dezimiert, die Gründung der heutigen Raumfahrergilde, die Erklärung des Souveränität Entaria’s und somit die Bildung eines der zentralen Machtzentren der heutigen Gesellschaft, den „Krieg der tausend Reiche“ und die spätere Befriedung durch den Imperator Sorta Ki, der aber alle Völker mit Gewalt unterdrückte, dem große Krieg gegen die insektoidischen Zeloaten und die damit verbundenen Bildung der heutigen Allianz. Heute stehen die Völker vor den Ruinen Ihrer Vergangenheit. Übervölkerung, Seuchen und Armut herrscht auf vielen Planeten. Die Spanne zwischen denen die in der Dunkelheit der Straßenschluchten ihrer Megastädte vegetieren und denen die auf grünen Planeten in einem angenehmen Klima Ihre Cocktails schlürfen, ist riesig.

Inmitten der Intrigen der Staaten, der Armut der Strassen, der Gewalt zwischen den Syndikaten und den Angriffen von blutrünstigen Kreaturen leben und arbeiten die Abenteurer, die Männer für das Grobe, die unabhängigen Spezialisten, die Sucher des Glücks.

Ihr!

No comments
Sag was dazu

*

DriveThruComics.com