Dramatic Interludes
02 Sep 2009

Der Autor

avatar
Wenn ich nicht gerade spiele verunstalte ich Medien. Kommt einem zu Gute bei eigenen Rollenspielen wie Malmsturm oder Projekten wie Ratten!, Savage Worlds Gentlemens Edition, Scion, Sundered Skies und ein paar anderen. An und für sich bin ich der Erzählonkel, daher auch die große liebe zu FATE. Manchmal muss es aber auch ein Burger statt Steak sein und so wird gern und oft auch Savage Worlds oder wenn es klasisch sein soll Pathfinder und Konsorten gespielt. Ich probier gern und oft Systeme aus aber die eigentliche Leidenschaft sind die Hintergrundwelten.

Teilen

Kein Logo

Hintergrundmaterial

Auch Pinnacle Entertainment, die Schergen hinter Savage Worlds sind nicht untätig und stellen Spielmaterial online. Mit Dramatic Interludes gibt es einen digitalen dreiseiter der in den sicheren Zeiten eines Abenteuerer-Lebens Einsatz finden soll. Zwischen einer Kampagne oder eines Abenteuers, auf einer langen, ungefährlichen Reise, einem längeren Aufenthalt an einem sicheren Ort etc. kann der Spielleiter falls er nicht ohnenhin schon alles durchgeplant hatt hier die Zeit überbrücken und etwas zur Hintergrundgeschichte des Settings oder gar der Charaktere beizutragen Oohne das diese Ereignisse in ein großartiges Abenteuer gegossen werden und evtl. vom Hauptabenteuer ablenken. Wie immer lauern hier jede Menge Plothooks zum anknüpfen für später.

Links:

3 Comments
3 Kommentare
  1. Pinnacle, die „Schergen“ hinter Savage Worlds?

    Schergen?

    Ich glaube nicht, daß wir dasselbe unter Schergen verstehen. (Mein Verständnis deckt sich mit diesem hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Scherge.)

    Pinnacle könnte man als „Hintermänner“ oder eben korrekterweise als Erfinder und Entwickler von Savage Worlds bezeichnen. Aber noch nicht einmal ein Lizenznehmer verdiente es als „Scherge“ bezeichnet zu werden.

  2. Dir ist der Humor auch irgendwo abhanden gekommen oder? Mann könnte fast meinen der Shane ist dein Bruder und ich hab dich grad persönlich beleidigt…
    Das Scherge aber ursprünglich „Anführer einer Schar“ bedeutet rückt das ganze vielleicht doch wieder in das richtige Licht oder?

  3. Humor hatte ich NOCH NIE welchen.

    Und sich verbal haarsträubend zu winden, statt einen Formulierungs-Patzer einfach zu KORRIGIEREN ist nicht wirklich hilfreich.

    Was spricht denn dagegen einen ANDEREN Begriff als gerade den NEGATIV belegten und auch noch eine UNSELBSTÄNDIGKEIT implizierenden Begriff „Scherge“ zu verwenden?

Sag was dazu

*

DriveThruComics.com