logo shadowrun
Rezension: Shadowrun – Vertraute Fahrzeuge
06 Mai 2013

Der Autor

avatar
Wenn ich nicht gerade spiele verunstalte ich Medien. Kommt einem zu Gute bei eigenen Rollenspielen wie Malmsturm oder Projekten wie Ratten!, Savage Worlds Gentlemens Edition, Scion, Sundered Skies und ein paar anderen. An und für sich bin ich der Erzählonkel, daher auch die große liebe zu FATE. Manchmal muss es aber auch ein Burger statt Steak sein und so wird gern und oft auch Savage Worlds oder wenn es klasisch sein soll Pathfinder und Konsorten gespielt. Ich probier gern und oft Systeme aus aber die eigentliche Leidenschaft sind die Hintergrundwelten.

Teilen

shadowrun-vertraute-fahrzeuge
Titel:Vertraute Fahrzeuge
Art: Rollenspielzusatzbuch
System: Shadowrun
Sprache: Deutsch
Verlag: Pegasus Press
Publikationsjahr: 2012
Autor: Peter M. Andrew Jr.
Übersetzung: Benjamin Plaga
Illustrationen: Victor Perez Corbella, Jason Juta, Igor Kieryluk und Stephen Wood
Umfang: 34 Seiten
Bindung: PDF
Preis: 7,95€
Rezensent: Martin Wagner

Es gibt Rollenspielzusatzbücher, die sich wie geschnitten Brot verkaufen, wenn sie Spielzeuge für die Charaktere beinhalten. In Fantasysettings sind das meistens tolle Nahkampfwaffen oder magische Gegenstände, in modernen Settings vor allen Dingen Waffen und in Settings, die in der Zukunft spielen sind es Waffen, Fahrzeuge und auch Raumschiffe.

Für das Fantasy-Cyberpunk Rollenspiel Shadowrun gibt es mehrere Waffenkataloge und in früheren Editionen auch dicke Zusatzbücher für Fahrzeuge. Für die vierte Edition fehlte das bisher und in diese Lücke ist Peter M. Andrew Jr. gesprungen und hat für Catalyst Games Labs, dem amerikanischen Lizenzinhaber, ein kleines aber feines PDF geschrieben, in dem die besten alten Fahrzeuge der sechsten Welt vollfarbig in Wort und Bild in Erinnerung gerufen werden. „Vertraute Fahrzeuge“ ist der Titel der deutschen Übersetzung von Pegasus Press und wie man es von deutschen Shadowrun-Produkten kennt, beinhaltet das PDF Zusatzmaterial in Form von einigen europäischen Fahrzeugen.

Den Anfang macht aber wie immer das Begrüßungsfeld des JackPoint Servers, der gleich noch auf viel mehr neues Material hinweist. Direkt danach wird die eigentliche Datei aufgerufen, in der altbekannte Fahrzeuge genauer unter die Lupe genommen werden. Zum einen mit einer Beschreibung des Fahrzeugs mit Bild und zusätzlichen Kommentaren kritischer Runner und zum anderen regeltechnisch in Form von Werten und Eigenschaften. Neues sucht man lange vergeblich, aber man schwelgt schnell in Erinnerungen, etwa beim Blick auf die Yamaha Rapier und den Ford America. Einige neue Fahrzeuge finden sich dann später auch, die sind zwar nicht so besonders, aber durchaus sehenswert und das eine oder andere Team oder ein einzelner Runner werden bei den etwas mehr als 30 vorgestellten Fahrzeugen hier sicher etwas finden.

Kompakt aber voller Erinnerungen und dem einen oder anderen neuen Modell ist „Vertraute Fahrzeuge“ ein tolles Buch für Spieler, die mit der vierten Edition angefangen haben und für die das „Rigger Handbuch“ nur ein Mythos ist. Für alle anderen ist es ein nettes Buch, das die eine oder andere Erinnerung wachrufen wird, aber nicht mehr. Die Bilder sind klasse gezeichnet und das Buch insgesamt wirklich toll gelayoutet. Die Beschreibungen und die Werte sind gelungen und die Kommentare der Runner nützlich und man findet sogar ein paar kleine Storyhooks. Alles in allem zu schön, um nicht beachtet zu werden, aber auch nicht so gut, um ein Verkaufserfolg zu werden.

Fazit: „Vertraute Fahrzeuge“ für Shadowrun 4. Edition ist ein kleines Buch voller Fahrzeuge für den Spieler, der sich ein Bild von immer wieder erwähnten Fahrzeugen in der sechsten Welt machen will. Für erfahrene Spieler ist es nicht so nützlich und nur zum Anschauen der tollen Bilder und dem Lesen der Kommentare zu den Fahrzeugen ist es wohl etwas zu teuer.

No comments
Sag was dazu

*

DriveThruComics.com