Rezension: Mephisto#48
25 Mai 2010

Der Autor

avatar
Wenn ich nicht gerade spiele verunstalte ich Medien. Kommt einem zu Gute bei eigenen Rollenspielen wie Malmsturm oder Projekten wie Ratten!, Savage Worlds Gentlemens Edition, Scion, Sundered Skies und ein paar anderen. An und für sich bin ich der Erzählonkel, daher auch die große liebe zu FATE. Manchmal muss es aber auch ein Burger statt Steak sein und so wird gern und oft auch Savage Worlds oder wenn es klasisch sein soll Pathfinder und Konsorten gespielt. Ich probier gern und oft Systeme aus aber die eigentliche Leidenschaft sind die Hintergrundwelten.

Teilen

Kein Logo

Rollenspiel-Magazin im Detail

Gerade wenn man sich vornimmt auf eine Rollenspiel-Messe zu fahren, ist es ganz clever, sich ein wenig vorzubereiten indem man Magazine durchstöbert, um sich einen ungefähren Einblick über die Neuheiten der Szene zu verschaffen. Gerade rechtzeitig vor der RPC 2010 in Köln ist nun die Mephisto #48 erschienen. Schauen wir also einmal, was es Neues in der Fantastischen Welt gibt.

Begrüßt wird man auf dem Titelbild von niemand anderen als Tungdil der Zwerg, zu dem auch im Innenteil das ein oder andere Wort geschrieben wird – In der Titelgeschichte geht es um Markus Heitz und seine Romane über die tapferen kleinen Zwerge aus der gleichnamigen Roman-Serie. Aber eins nach dem anderen. Die äußere und innere Gestaltung der Zeitschrift ist mal wieder ein Augenschmaus. Angemessenes Design und stimmungsvolle Abbildungen. Die Zeitschrift weiss in diesem Bereich auf jeden Fall zu überzeugen.

Ach ja, das Magazin ist diesmal in Folie eingeschweisst. Umseitig liegt wieder mal ein nettes Gimmick bei: die zusätzlichen Charaktere für das Brettspiel Talisman, welche in den letzten Ausgaben der Mephisto vorgestellt worden sind, wurden nun noch einmal auf stabile Pappe gedruckt und passen so viel besser zum Spiel. Die Blisterperforierung ist vielleicht etwas zu grob geraten, sodass man hier noch etwas nacharbeiten muss, damit die Karten auch schmuck aussehen.

Neben „Alles über Zwerge“ widmet sich diese Ausgabe des weiteren dem neuen Warhammer Fantasy Regelwerk in der 3. Edition – „Blutigen Schnee“ – einem Universal-Abenteuer, welches um einige Hilfestellungen zum Warhammer-Regelwerk ergänzt worden ist. Für Schattenläufer geht es beim Überleben in den 2070 in die zweite Runde, Degenisisspieler werden mit neuen Kreaturen, den Giganten, beglückt und im Monster Almanach werden die Greys (warum heissen die eigentlich nicht die Greens – sind doch kleine grüne Männchen) vorgestellt. Natürlich dürfen Vorstellungen, Tests und Kritiken aus der Welt der Fantasy sowie der Vorbericht zur RPC 2010 nicht fehlen.

Da diese Rezension erst nach der RPC verfasst worden ist, mag sich ein Leser vielleicht nicht daran stören, dass der Beitrag, wie ich finde, viel zu kurz und oberflächlich ausgefallen ist. Eine richtige Messevorbetrachtung, gerade als Mitausrichter bzw. Medienpartner, hätte ein wenig mehr auf das Programm eingehen können. Mag sein, dass zu Redaktionsschluss noch nicht alle Programmpunkte fest standen, so ist der Beitrag nicht mehr als eine klassische Pressemitteilung.

Bei den Tests und den Kritiken in allen Bereichen ist mir diesmal stark aufgefallen, dass einige Reviews zu nicht ganz taufrischen Produkten abgedruckt worden sind. Der Roman Gerechter Zorn von Markus Heitz z.B. ist vor etwa einem Jahr erschienen und ist von den Bestsellerlisten schon wieder verschwunden.

Beim Rezensieren der letzten Ausgabe der Mephisto habe ich bemängelt, dass das Szenarien-Massaker zu Arkham Horror endlich beendet werden sollte. Mein Flehen sollte erhört werden – in dieser Ausgabe findet die Kampagne seinen krönenden Abschluss. Aber ein Abschluss muss ja nicht gleich das Ende bedeuten. In der nächsten Ausgabe beginnt das neue Szenarien-Massaker 2.

Als DSA-Spieler habe ich in dieser Ausgabe leider nicht so viel Spannendes für mich entdecken können, aber das ist grundsätzlich Heulen am höchstem Niveau, denn eigentlich ist für jeden Geschmack etwas dabei. Der Fantasy-Begeisterte Käufer wird auch mit dieser Ausgabe sehr zufrieden sein – der große Genre Test war eine sehr nette Abwechselung.

MEPHISTO
100% Rollenspiel, Science Fiction und Phantastik!
Ausgabe #48 April/Mai 2010.

Preis: 5,95 EUR.
Rezensent: Olaf Felten
Links:

No comments
Sag was dazu

*

DriveThruComics.com