Rezension: Mephisto #47
19 Feb 2010

Der Autor

avatar

Wenn ich nicht gerade spiele verunstalte ich Medien. Kommt einem zu Gute bei eigenen Rollenspielen wie Malmsturm oder Projekten wie Ratten!, Savage Worlds Gentlemens Edition, Scion, Sundered Skies und ein paar anderen. An und für sich bin ich der Erzählonkel, daher auch die große liebe zu FATE. Manchmal muss es aber auch ein Burger statt Steak sein und so wird gern und oft auch Savage Worlds oder wenn es klasisch sein soll Pathfinder und Konsorten gespielt. Ich probier gern und oft Systeme aus aber die eigentliche Leidenschaft sind die Hintergrundwelten.

Teilen

Mephisto Logo

inkl. DSA Abenteuer „Für die Ewigkeit“

Mit Speck fängt man bekanntermaßen Mäuse. Zu meiner ersten Ausgabe Mephisto bin ich genau aus diesem Grund gekommen: Angelockt von der Beilage Bestehen und Vergänglichkeit (alias T01) habe ich mir damals die Ausgabe 39 gekauft und seither habe ich keine Ausgabe verpasst, was auch daran liegt, dass mir auch die anderen Themen (wie beispielsweise die Szenarien-Serie zum Brettspiel Arkham Horror) zugesagen. Nun ist die Mephisto #47 erschienen, eine Ausgabe die doppelten Anlass zur Freude bereitet. Zum einen feiern wir das 15. Jubiläum der Zeitschrift und die Beilage DSA T05 Für die Ewigkeit. Folgende Themen werden in der aktuellen Ausgabe behandelt:

Das Schwarze Auge T5: Für die Ewigkeit
Die 16 Seiten gratis extra Beilage mit offiziellem DSA-Abenteuer von Ulisses Spiele gibt es nur zusammen mit dieser Mephisto.
Abenteuer. In ihrem Hochmut planten die alten Hochelfen für die Ewigkeit, und noch heute finden sich an vielen Orten Nordaventuriens die Relikte ihrer Herrschaft. Aber die Jahrtausende haben ihre Spuren hinterlassen, und so ist manche, einst in bester Absicht errichtete, Hinterlassenschaft heute eher eine Gefahr für die Umgebung. An der Seite eines halbelfischen Puniner Magiers und Elfenkundlers können die Helden einem Geheimnis auf den Grund gehen, das weit in die Vergangenheit zurückreicht. Dass sie dabei in die Wirren der Lokalpolitik Enquis geraten und sich durch unwegsame Sümpfe schlagen müssen, macht ihre Aufgabe nicht einfacher…

Shadowrun: Der feine Unterschied
Spielhilfe & Hintergrund. (Über)-Leben in den Siebzigern ist eine Artikelreihe, in der die deutsche Shadowrun-Autoren zusammen mit der Mephisto einen Blick auf das alltägliche Leben in der Allianz Deutscher Länder (ADL) werfen. Ziel ist es, Spielern und Spieleitern gleichermaßen ein Gefühl für Deutschland in den Siebzigern zu vermitteln und damit Informationen bereitzustellen, um den Charakterhintergrund und die Spielwelt noch lebendiger zu gestalten.

Degenesis: Kreuzfeuer
Szenario. Kreutzer ist gut in dem, was er tut. Er kann graben und er hat ein Gespür für die richtige Stelle. Wo er seinen Spaten setzt, stößt er bald auf exquisite Schätze: in Lehm eingebackene Denkmaschinen, ein Depot luftdicht versiegelter Leuchtstäbe, in Öl konservierte Knarren. Wenn Kreutzer mit seiner Fuhre ins Technikcentrum einfährt, drängen die Kartell-Offiziere wie auch die Chronisten heran. Er ist so etwas wie eine Legende…

Talisman: Die Kräfte des Ausgleichs
Erweiterung. Er atmete einmal tief durch. Das hatte doch gut funktioniert. Vor ihm reckte sich die große Stadtmauer trutzig in den Himmel. Der Schritt durch das magische Portal war nicht ohne Risiko gewesen, doch die Welt gehörte den Wagemutigen. Schließlich hatte ihn dieser eine mutige Schritt direkt an den Rand der Stadt gebracht, und hier würde er seine Vorräte auffüllen und sich ein wenig ausruhen, bevor er die Suche nach einem dieser Talismane fortsetzen würde.
Mit diesen neuen Charakteren bringen Sie noch mehr Abwechslung in das Kultspiel.

Arkham Horror: Szenarien-Massaker 5
Erweiterung. Das Grauen nimmt kein Ende! Neue Szenarien für das erfolgreiche Brettspiel im Cthulhu-Universum von Fantasy Flight Games und dem Heidelberger Spieleverlag. Zwei neue herausfordernde Szenarien für Arkham Horror erwarten Sie auch in dieser Ausgabe!

Opus Anima: Mit scharfer Klinge
Abenteuer. In Mit scharfer Klinge kommen die Charaktere einem wahnsinnigen Serienmörder auf die Spur. Der Täter hat seine ganz eigene Vorstellung von dem Begriff Seelensuche und hinterlässt eine blutige Spur aus Körperteilen. Doch seine Zeit läuft ab…

Endzeit: Der Heiler
Szenario. Endzeit-Geschichten interessieren uns, weil sie unser Leben und unsere Gesellschaft reflektieren und mit Spannung, Abenteuer und Horror vermischen. Wir sehen uns selbst aus den Augen von Menschen, die in eine Art Barbarentum zurückgeworfen wurden und versuchen, ein klein wenig Zivilisation in ihren Herzen zu bewahren…
Endzeit: Die Bibliothek der vergangenen Arten
Szenario. Es heißt, dass dieser Ort einst ein wahres Paradies war, überschäumend vor vielfältigstem Leben, mit reiner Luft, köstlichem klaren Wasser, fruchtbar und nährend. Es gab unzählige Arten, Pflanzen und Tiere…

Rollenspiel universal: Zombies
Spielhilfe. Von den verschiedenen Untoten aus alten Legenden und modernen Mythen haben die Zombies den zwiespältigsten Stand. Auf der einen Seite bedrängen sie Roman- und Computerspielhelden als schier unaufhaltsame Flut buchstäblich hirnloser Schrecken.

… und vieles mehr wie ein aufschlussreiches Interview mit Simon Weinert, die grosse Jubiläumsverlosung zu 15 Jahren Mephisto, den exklusiven Comicstrip Unspeakable Vault of Doom sowie jeder Menge Neuheiten und Tests aus der Welt der Phantastik.

Cover M47 v2.indd

Bewertung
Allein vom Erscheinungsbild ist auch diese Ausgabe Mephisto ein echter Leckerbissen. Das Titelbild aus dem Warhammer-Universum und das gesamte Layout der Zeitschrift sind sehr ansprechend. Dabei wird darauf geachtet, dass das Erscheinungsbild des einzelnen Systems beibehalten wird. Der Leser fühlt sich in seinem System heimisch und der Artikel hat einen offiziellen Touch.

Inhaltlich ist das Magazin genau so vielseitig wie es die ganze Rollenspiel-, Fantasy- und SciFi-Szene eben ist. So finde ich es gut, dass hier nicht nur Spiele, Rollenspiele und Bücher vorgestellt und getestet werden, sondern auch ausgewählte Brett- und PC-Spiele, Comics und Hörbücher. Was mir bisher bei den Reviews der Zeitschrift gefehlt hat, war eine besondere Markierung für eine Empfehlung – die es seit dieser Ausgabe endlich gibt.

Das Szenarien Massaker zu Arkham Horror geht in die 5. Runde und besteht aus den Szenarien „Frisch gebrühter Kaffee“ mit Eihort als Endgegner und „Der Träumer erwacht“ mit dem Großen (guten) alten Cthulhu. Das Schöne an diesen Szenarien ist die Tatsache, dass man dem eigentlichen Brettspiel eine schöne Storyline verpassen kann, was auch sehr gut funktioniert. Da ich max. alle drei Monate eine Spielrunde für Arkham Horror zusammenbekomme, könnte diese Serie in der Mephisto bald mal zuende gehen, da ich sonst das Rentenalter erreicht habe, bevor ich alle Szenarien erlebt habe.

Mit Freude habe ich auch die Universalhilfe zum Thema Zombies gelesen, da ich schon immer mal ein entsprechendes Abenteuer bei DSA spielen wollte. Im Artikel wird nicht etwa ein Szenario mit Zombies vorgestellt, was die Übertragbarkeit in das bevorzugte System auch erschweren würde, sondern eher die Metaebene von Zombie-Szenarien erarbeitet. Leider ist den Layoutern bei diesem Artikel ein kleiner Fehler unterlaufen, sodass der Artikel nicht vollständig abgedruckt worden ist. Der fehlende Text kann auf mephisto.name gelesen werden.

So richtig ausführlich möchte ich das DSA-Abenteuer Für die Ewigkeit nicht bewerten, da ich zu viel spoilern würde. Grundsätzlich handelt es sich bei dem Abenteuer um ein klassisches Expeditions-Abenteuer, welches die Helden in den hohen Norden Aventuriens führt – was mir persönlich sehr gut gefällt. Der Bezug zur elfischen Geschichte macht das Abenteuer gerade für Helden, welche schon die Simiala-Kampagne gespielt haben, sehr interessant.

Fazit
Nicht nur für DSA-Sammler, die nach dem T5-Abenteuer geifern, ist die aktuelle Ausgabe der Mephisto inhaltlich und äußerlich sehr gut gelungen. Ich persönlich weiss die ausgewählte Vielfalt des Magazin sehr zu schätzen. Klar, es gibt mehr Systeme, die es verdient hätten vorgestellt zu werden, klar, im Internet sind Szene-Neuigkeiten meist frischer. Offline ist diese Ausgabe der Mephisto für DSAler ein Muss, für alle Anderen ein Kann.

MEPHISTO
100% Rollenspiel, Science Fiction und Phantastik!
Ausgabe #47 Jan/Feb 2010.

Preis: 5,95 EUR.
Rezensent: Olaf Felten

Links:

No comments
Sag was dazu

*

DriveThruComics.com