MtA: Left-Hand Path
Titel: Left-Hand Path
Art: Rollenspiel
Regeln: World of Darkness 2nd
System: Mage The Awakening
Sprache: Englisch
Verlag: Onyx Path Publishing
Publikationsjahr: 2012
Autor: Dave Brookshaw und Malcolm Shepherd
Illustrationen: Joel Biske, Justin Norman, Michael Wm. Kaluta, 
 Vatche Mavalian, Brian LeBlanc und Andrew Trabbold
Umfang: 101 Seiten
Bindung: Softcover/PDF
Preis: 18,99$/13,99$
Rezensent: Martin Wagner
Cover

Cover

Wenn Verlage mit neuen und noch unbekanntem Namen die Lizenz für bekannte Systeme bekommen, dann sind viele Spieler der Systeme immer zuerst skeptisch. Anders ist dies beim neuen Verlag für die neue Welt der Dunkelheit, Onyx Path Publishing, denn bis auf den Namen hat sich im Vergleich zu White Wolf kaum etwas geändert. Viele Autoren sind dem Verlag treu geblieben und das alte Material ist komplett an den neuen Verlag übergegangen und als das bekannt wurde, waren alle Sorgen der Spieler wie weggeblasen. Das einzige, was nun noch fehlte, waren neue Produkte.

Eines der ersten Produkte für die neue Welt der Dunkelheit ist das hier vorliegende Buch für Mage the Awakening „Left-Hand Path“, welches sowohl als PDF als auch als schwarzweißes POD Softcoverbuch erhältlich ist. Als Autorenteam für das Buch, das sich den Magier zuwendet, die sich einer düstereren Art der Magie und vor allen Dingen einem viel freieren Lebens zugewandt haben, konnten Dave Brookshaw und Malcolm Shepherd gewonnen werden. Beide haben sich schon bei anderen Produkten für die Welt der Dunkelheit hervorgetan und wissen also, was zu tun ist, um zum einen spannend und zum anderen auch regeltechnisch gut umsetzend zu schreiben.

Nach einer kurzen aber gelungenen Einführungsgeschichte, in der ein Vertreter des Pfads der linken Hand vorgestellt wird, folgt das Einleitungskapitel. In diesem Kapitel werden nicht nur Stimmung und Thema des Buches genauer in den Blick genommen, auch die wichtigsten Begriffe werden vorgestellt und der Umgang mit den unterschiedlichen Mitgliedern des Pfads der linken Hand, die keinesfalls als geschlossene Gruppe anzusehen sind, wird deutlich gemacht. Daneben finden sich auch einige Plotideen und vor allen Dingen einige Tiers zur Verwendung in den eigenen Kampagnen.
Im ersten Kapitel dreht sich dann alles um die Häretiker und die Apostaten, also jene Mitglieder des Pfads der linken Hand, die falschen Lehren und Lehrern auf den Leim gehen, zumindest nach Sicht der Magier, die sich an die offiziellen Regeln halten, und jenen, die die Regeln brechen, weil sie es wollen und können. In diesem Kapitel finden sich Gründe für und der Weg zur Mitgliedschaft im Pfad der linken Hand, aber auch bekannte Verbrechen der Mitglieder. Viele Plotideen, neue Zaubersprüche, neue Vorzüge und Schwächen, einige nette Nichtspielercharaktere als neue Verbündete oder neue Feinde und eine interessante walisische Legacy mit Verbreitungsdrang werden in diesem Kapitel gefunden.
Das zweite Kapitel widmet sich den Verrückten Mitgliedern des Pfads der linken Hand. Auch hier finden sich erst einige Gründe für den Beitritt zum Pfad, vor allen Dingen schreckliche Begegnungen und schlimme Ereignisse, die zum Wahnsinn führten. Anschließend finden sich Regeln für den Wahnsinn, die man so schon aus einem anderen Rollenspiel, bei dem der Wahnsinn eine wichtigere Rolle spielt kennt, die aber auch gut auf das Regelsystem der Welt der Dunkelheit angewandt werden. Zu guter Letzt finden sich auch hier einige Plotideen und einige tolle Nichtspielercharaktere mit denen man nicht nur Mitleid haben kann.
Das dritte Kapitel befasst sich mit den Scelesti, jener Gruppe innerhalb des Pfads der linken Hand, die kein anderes Ziel haben, als das Universum in den Abgrund zu ziehen. Die Scelesti sind zwar bereits aus dem Grundregelwerk bekannt, hier zeigt sich aber ihre Vielfältigkeit und daraus kann ein Spielleiter sehr viel machen. Nach einem historischen Abriss zur Entstehung, werden dann auch einige unterschiedliche Scelestiphilosophien, mögliche Pakte mit dem Bösen sowie die Strukturen, Organisation und Praktiken der Kulte vorgestellt. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Scelesti als Klischeegegnergruppe daherkommen und dafür auch gut genutzt werden können.
Das letzte Kapitel widmet sich den Reapern, jenen Mitgliedern des Pfads der linken Hand, die sich mit der Magier der Seelenmanipulation um schlimmerem beschäftigen. Als erste Gruppe werden die Tremere genauer in den Blick genommen. Neben wichtigen Nichtspielercharakteren ist es vor allen Dingen die Geschichte und die Mythen, die hier näher gebracht werden. In diesem Kapitel finden sich auch zwei neue Faktionen, eine, die sich mit der Vermischung von Magie, in diesem Fall Seelen, und Technik befasst, die Faktion Cloud Finite, und eine, die Faktion Legion, bei denen Masken nicht die ganze Wahrheit sind und die mit ihren Lügen gut Leben können. Beide Faktionen sind sehr interessant und vor allen Dingen die letzte kann wirklich überzeugen.

Gut geschrieben ist das Buch und der Inhalt nicht nur interessant sondern auch wirklich hilfreich, will man sich intensiver mit dem Pfad der linken Hand beschäftigen oder die Gruppen und Individuen dieses Pfades als Feinde in einer Kampagne einsetzen. Wirklich überzeugen können auch die Regeln zum Wahnsinn und die anderen Regelpassagen. Einiges hat bisher gefehlt oder befand sich in anderen Büchern, die man als Mage-Spielleiter vielleicht nicht besitzt und auch nicht braucht. Neben diesen Dingen sind es aber vor allen Dingen das Layout und die Illustrationen, die Stimmung und Thema dieses Buches transportieren und für ein komplett gelungenes Produkt sorgen.

Fazit

Dave Brookshaw und Malcolm Shepherds „Left-Hand Path“ für Mage the Awakening ist der Beweis, dass auch bei Onyx Path Publishing gute Welt der Dunkelheit-Produkte erscheinen, und, dass auch dort weiterhin gute Autoren und Illustratoren zum Einsatz kommen. „Left-Hand Path“ ist das Buch über die Magier und Gruppierungen, die es mit den Regeln nicht so genau nehmen oder diese komplett ablehnen und deshalb sollte es in keiner Sammlung fehlen.

No comments
Sag was dazu

*

Auch das noch: Vor kurzem: Kommentare:
DriveThruComics.com