Maddrax Soundtrack Rezension
23 Jul 2008

Der Autor

avatar
Wenn ich nicht gerade spiele verunstalte ich Medien. Kommt einem zu Gute bei eigenen Rollenspielen wie Malmsturm oder Projekten wie Ratten!, Savage Worlds Gentlemens Edition, Scion, Sundered Skies und ein paar anderen. An und für sich bin ich der Erzählonkel, daher auch die große liebe zu FATE. Manchmal muss es aber auch ein Burger statt Steak sein und so wird gern und oft auch Savage Worlds oder wenn es klasisch sein soll Pathfinder und Konsorten gespielt. Ich probier gern und oft Systeme aus aber die eigentliche Leidenschaft sind die Hintergrundwelten.

Teilen

Maddrax Logo

MADDRAX – Der Soundtrack zur Serie

Initial I

m Februar des Jahres 2012 wird ein Komet die Erde treffen – mit vernichtenden Konsequenzen.
Von dessen Druckwelle erfasst, wird der US-Pilot Matthew Drax in eine ferne Zukunft geschleudert und sich in einer veränderten Welt wieder finden, in der Barbaren und Mutationen herrschen und in der unsere Zeit nur noch Legende ist. Doch die Geschichte begann bereits im Februar des Jahres 2000 – als nämlich das erste MADDRAX-Heft im Handel erschien. Die Serie war ein Experiment des Bastei-Verlags: Ein nie da gewesener Genre-Mix aus Science-Fiction, Horror und Fantasy. Der Versuch gelang; Heute ist MADDRAX um über 220 Romanhefte und zwei je 12-bändige SpinOff-Serien, knapp 20 Hardcover, 2 RPGs, und 3 Comics reicher und genießt Kultstatus bei den Fans.

Roger Gabriel Thomas ließ sich von den Anfängen der Serie inspirieren und fing mit dem vorliegenden Score die phantastische Stimmung des sogenannten „Euree-Zyklus“ ein – die Odyssee des Helden durch ein postapokalyptisches Europa. Begleiten Sie mit seiner Musik Commander Matt Drax durch die „dunkle Zukunft der Erde“!

Mit der SF-Fantasy Romanheft-Serie Maddrax gibt es nicht nur etwas auf die Augen, in Form von 14tägig erscheinendem Lesestoff, und durch das Rollenspiel etwas für das eigene Kopfkino, sondern auch auf die Lauscher. Multimedial sozusagen. Am 18. September 07 veröffentlichte Bastei Ihre 200. Heftausgabe. Gefeiert wurde mit einem MADDRAX-Rollenspiel, das dem Jubiläumsband beilag. Ich berichtete damals darüber. Vor mir liegt nun die Soundtrack-CD zur Romanserie Maddrax – Die dunkle Zukunft der Erde. Eingebettet in eine CD-Hardcover-Box/JewelCase mit transparentem Deckel und anthrazitfarbenem Tray blickt einen der orange-schwarze Silberling an, der daraufhin auch gleich in meinem Player zu rotieren beginnt. Das Booklet, welches im Altarfalz und vierfarbig gedruckt daherkommt, bietet neben Merchandise samt Bestellmöglichkeit sowohl einen kurzen Abriss der Hintergrundwelt als auch eine Auflistung mit kurzen Szenebeschreibungen um was es sich konzeptionell bei den einzelnen Tracks dreht. Der Soundtrack führt den Hörer also durch verschiedene Stationen der Abenteuer von Commander Matthew Drax kurz Maddrax. Schöner konzeptioneller Einblick und so gewinnen die einzelnen Lieder auch deutlich an Tiefe. Musste ich bei dem ein oder anderen Track doch etwas stutzen, entfaltet sich nach mehrmaligem Hören der eigenständige Geist des Soundtracks.

Der Autor redet z. B. von Track 8 Ethera zu dem es heißt: Die Legenden berichten von einem Ort, der die Katastrophe unbeschadet überstanden hat: „Ethera“. Als Matt und Aruula München erreichen, scheint sich die Sage zu bewahrheiten, denn die Stadt wirkt völlig intakt. Erst im letzten Augenblick können sie die Illusion als solche entlarven und stellen sich den echsenhaften Wesen, die München zu einer Todesfalle gemacht haben.

Solch ein Musikstück hätte ich nicht erwartet. Aber was genau ich damit meine hört Ihr Euch besser selber an. Das Cover, das als Widescreen-cover durchgehen könnte, wäre es nicht auf übliches Cd-Cover-Format gefaltet, zeigt Matt Drax und Aruula nur um nach links und rechts in verschiedene Szenerien aus der Welt einzutauchen. Inspirieren ließ sich Roger Gabriel Thomas vom Euree-Zykluss, also den Anfängen der Serie. Man merkt dem Soundtrack seine Jahre auch an. Das ist im übrigen auch wertfrei zu verstehen, will ich doch nur auf eine bestimmte Zeit und Stilrichtung der Musik hinweisen. So steckt in der Scheibe viel Synthesizer und Keyboards was wiederum aber doch wunderbar in eine Industrial-Gothic-Aera passt, in die ich die Anfänge der Serie stecke. Durchwachsen präsentiert sich der Soundtrack, den ich im gesamten als Industrialartige-Gothic-Elektro-Mischung mit sakralem Touch benennen möchte. Ich bin alles andere als ein Elektronik-Liebhaber in Sachen Musik, stehe ich doch eher auf die etwas härtere handgemachte Gangart dennoch gefällt mir was ich höre. Denn rein von der Stimmung passt der Sound gut zum Ambiente welches die Heftserie versprüht. Als Hörer sollte man sich dennoch auf wechselhafte Melodien, passend zu den sich unterscheidenden Stationen, einstellen. Den Soundtrack deshalb aber als experimentell zu bezeichnen halte ich für zu hoch gegriffen. Aufgenommen und gemischt wurde von alive productions während die grafische Gestaltung Michael Schönenbröcher alias Mad Mike in die Hände fiel, der auch für den redaktionellen Teil der CD verantwortlich war.
Einen kleinen Vorgeschmack damit man nicht die Katze im Sack kauft gibt es ebenfalls:

Weitere Soundbeispiele sind hier auf der Maddrax Website zu finden

Trackliste:

1. Air Base (2:22)
2. „Christopher-Floyd“ (3:08)
3. Der Zeitsprung (4:52)
4. Aruula (3:15)
5. Rom sehen und sterben (2:46)
6. Liebesthema (3:09)
7. Narka-to (1:47)
8. Ethera (1:52)
9. Die Technos (1:30)
10. Sekte des Lichts (2:58)
11. Im Tunnel der Taratzen (3:03)
12. Abn el Gurk (2:50)
13. Blick in die Vergangenheit (3:29)

Aufbruch nach Meeraka:
15. Zug der Verlorenen / Der Sklavenmarkt (3:13)
16. Die Trennung (2:15)
17. Die Überfahrt (1:19)
18. Erinnerung & Ausblick (2:34)

Fazit: Für Maddrax-Leser und Fans im Grunde in Muss. Wer einfach mal hörenswerterweise in das Maddrax-Universum schnuppern möchte, dem sei dieser Soundtrack ebenfalls empfohlen. Aber auch wer musikalisch etwas aufgeschlossen ist, wird seine Freude daran haben.
Eine Leseprobe zu Maddrax gibt es im Übrigen bei Bastei.

Der MADDRAX-Soundtrack kann direkt beim Komponisten Roger Gabriel Thomas bestellt werden der zudem momentan eine Sonderaktion am laufen hat. Eine MX-Soundtrack Cd inkl. Porto und MwSt. kostet schlappe 6€ wer gar zwei Cd´s sein eigen nennen möchte berappt dafür nur 10€. Das ganze gibt es auf Rechnung und nur solang der Vorrat noch reicht.

Bestellen könnt ihr telefonisch unter:
0043 5676 83454 ( Östereich)

Via mail:
info@aufkleberdruck.de

oder postalisch:
Gabriel Thomas
Langenschwand 72
87491 Jungholz
Maddrax – Die dunkle Zukunft der Erde
Soundtrack zur SF-Fantasy-Romanheft-Serie
Januar 2002
Gesamtspielzeit: 51:03 Min.
Booklet: 2 Seiten, Altarfalz, Bilderdruck, vollfarbig, Offset.
CD: Compact Disc Digital Audio, Siebdruck.
Verpackung: CD-Hardcover-Box/JewelCase transparent, Tray anthrazit.
Preis: 12 €

Dominik Dießlin 23.07.2007

2 Comments
2 Kommentare
  1. Eine sehr schön ausführliche Rezension.

    Eine Ergänzung sollte man noch vornehmen, und zwar zu dieser Passage: „Heute ist MADDRAX um über 200 Romanhefte, einen Comic, eine Taschenbuchreihe, zwei Hardcover, eine Internet-Site und ein Rollenspiel reicher“

    Heute gibt es über 220 Romanhefte der MX-Hauptserie und zwei Spin-Offs mit je 12 Heften („Mission Mars“ ist mehr Sci-Fi-orientiert, „Das Volk der Tiefe“ ist mehr Horror-orientiert), vier Comic-Bände zu den ersten MX-Heftromanen, eine aktuell in den zweistelligen angelangte Taschenbuchreihe mit Wiederauflagen alter MX-Heftromane, eine eigene Hardcover-Romanreihe mit inzwischen 20 (und nicht nur zwei!) Hardcover-Romanen, mehrere Internet-Foren und schon ZWEI offizielle MX-Rollenspiel-Adaptionen (eine ältere als PDF auf Maddrax.de, die andere als Beilage zum MX-Band 200 im August 2007 erschienen).

  2. Herzlichen Dank für die Rezi! Die vereinbarten 2 Millionen Bax werden dann auf dein Konto überwiesen. 🙂
    Was mir beim Hören von „Der Zeitsprung“ mal wieder in den Sinn kam: „Mike Oldfield meets Alan Parsons Project“ (ohne das Stück mit diesen Titanen wirklich messen zu wollen)!

Sag was dazu

*

DriveThruComics.com