Warhammer 40.000 Eratta
06 Nov 2008

Der Autor

avatar

Wenn ich nicht gerade spiele verunstalte ich Medien. Kommt einem zu Gute bei eigenen Rollenspielen wie Malmsturm oder Projekten wie Ratten!, Savage Worlds Gentlemens Edition, Scion, Sundered Skies und ein paar anderen. An und für sich bin ich der Erzählonkel, daher auch die große liebe zu FATE. Manchmal muss es aber auch ein Burger statt Steak sein und so wird gern und oft auch Savage Worlds oder wenn es klasisch sein soll Pathfinder und Konsorten gespielt. Ich probier gern und oft Systeme aus aber die eigentliche Leidenschaft sind die Hintergrundwelten.

Teilen

Dark Heresy Logo

Tummulte um die Errata

Initial E

s brodelt mal wieder! und wieder ist es Warhammer 40.000 auch bekannt als Dark Heresy oder Schattenjäger. Der Amerikanische Verleger Fantasy Flight Games, welcher die Lizenz des Spiels übernommen hat machte in den letzten Tagen durch das veröffentlichen der offiziellen Errata von sich reden. Denn diese ist nicht etwa nur eine Ergänzung und Fehlerbehebung des Regelwerkes sondern eigentlich eine komplette Änderung des Regelkerns. Im Forum von FFG erhitzen sich die Gemüter und exemplarisch war dort zu lesen:

Wow! That errata makes the book look like an absolute mess, which it wasn’t beforehand.

Whoah, that’s not errata; that’s a service pack.

Aye…makes the BI release look like an unplaytested early draft doesn’t it? I mean 13 pages of errata (so far)!! BI really phoned it in didn’t they?…

By then they knew that FF was getting the game, and knew FF would do all the work for them.

Direktlink in den Thread.
Nun befragte ich Oliver Hoffmann, Verlagsleiter bei Feder & Schwert, welche das Regelwerk auf Deutsch verlegen und für den 15.11.08 angekündigt. haben zu dieser Errata:

Alles, was schwarz in dem .pdf ist, wußten wir und haben es eingearbeitet. Ein Teil der „neuen“ Errata war uns auch selbst aufgefallen. Der Rest ist willkürlich geändert …
Wir waren über dieses 2. Paket nicht informiert, und es hat keinen Eingang in die dt. Ausgabe gefunden.
Ein Teil davon, der offensichtlich „falsch“ war, ist dem lieben Raphael Nore, der ja meine Übersetzung lektoriert hat, aufgefallen und wir haben es stillschweigend korrigiert
Der Rest erscheint mir in Teilen tatsächlich wie ein „New Director’s Cut“, und ich bin gar nicht sicher, ob ich die Nichtaufname bedauere.
Was ich bedauere, ist der Nichtkommunikations-Stil, der hier gepflegt wurde. Bei allen, die dieses „Service-Pack“ gerne inkludiert gesehen hätten, kann ich mich nur entschuldigen – nicht einmal bei unserem Gespräch auf der SPIEL mit FFG am Sonntag, 26., also 2 Tage vor Onlinestellung, hat man uns auch nur ansatzweise auf etwas derartiges hingewiesen.

ich hoffe, ihr bleibt uns dennoch gewogen – die dt. Ausgabe wird deswegen nämlich eigentlich kein Iota schlechter.

Zu guter letzt richtet Raphael Nor der Lektor noch ein paar Worte im Alte Welt Forum an die Spielerschaft:

Ich hatte noch nicht die Zeit, die Änderungen im Detail durchzuarbeiten und ich vermag daher auch noch nicht zu sagen, wie schwerwiegend (bzw. sinnvoll oder auch ausgegoren) diese denn nun wirklich sind. Wir haben auch schon in der deutschen Fassung einige mehr oder minder offensichtliche (und auch in der 2.0-Errata von FFG korrigierte) Fehler ausgebügelt (wie Oliver schon sagte) und auch die 1.0-Errata von BI wurden berücksichtigt. Dies haben wir ähnlich gehalten wie bei den WFRSP-Veröffentlichungen, denn auch diese waren stets ergänzt und korrigiert und wurden nicht umsonst gemeinhin als „besser als das englische Original“ bewertet, in Form und Inhalt (wodurch wir uns sehr geehrt fühlen). So sind wir auch bei Schattenjäger vorgegangen.

Aber selbst wenn FFG die Großzügigkeit besessen hätten, uns im Vorfeld auf ihre bevorstehenden Änderungen hinzuweisen, habe ich gewisse Zweifel ob es sinnvoll gewesen wäre, diese möglicherweise noch nicht in vollem Umfang getesteten Änderungen einzuarbeiten und auf die alternativlose deutsche Spielerschaft loszulassen. Gut möglich, dass das nächste englische DH-Regelbuch mit der Finalfassung der Regeländerungen schon wieder ganz anders aussieht. Das ist bei FFG eben leider nicht auszuschließen.

Die englischsprachigen Spieler haben die Wahl, mit welcher Regelvariante sie spielen wollen und für die deutschsprachigen Spieler gilt nun das gleiche. Sie haben die Wahl und können selbst entscheiden, während das Versionsdurcheinander nicht noch weiter vergrößert wird – was der Fall gewesen wäre, wenn das deutsche Regelbuch ein am „aktuellen Zwischenstand“ orientierter Hybrid aus dem funktionierenden BI-DH und dem noch kommenden, veränderten FFG-DH geworden wäre. Alles Weitere wird sich zeigen.

Eines möchte ich in jedem Fall betonen: In der nun auf Deutsch erscheinenden Form ist Schattenjäger ein absolut funktionierendes, stimmiges und rundes Spiel.

Links:

No comments
Sag was dazu

*

DriveThruComics.com