Titanforge
04 Apr 2008

Der Autor

avatar

Wenn ich nicht gerade spiele verunstalte ich Medien. Kommt einem zu Gute bei eigenen Rollenspielen wie Malmsturm oder Projekten wie Ratten!, Savage Worlds Gentlemens Edition, Scion, Sundered Skies und ein paar anderen. An und für sich bin ich der Erzählonkel, daher auch die große liebe zu FATE. Manchmal muss es aber auch ein Burger statt Steak sein und so wird gern und oft auch Savage Worlds oder wenn es klasisch sein soll Pathfinder und Konsorten gespielt. Ich probier gern und oft Systeme aus aber die eigentliche Leidenschaft sind die Hintergrundwelten.

Teilen

Prometheus Games Logo

Rollenspielsoftware

Initial Was bitte ist die Titanforge?, mag mancher sich nun leicht verwirrt fragen. Nun, die Antwort ist denkbar einfach: Die Zukunft. Nun ja, zumindest ein bisschen. Die Titanforge ist der nächste Schritt in eine multimediale Erweiterung des P&P-Rollenspiels und ermöglicht Rollenspielern sich zu spannenden, lustigen, actionreichen oder auch gemütlichen Rollenspielrunden zusammenzufinden – online und wann immer sie wollen. Die Titanforge ist eine kostenlose Software, die für den PC entwickelt wird. Bestehend aus nützlichen Tools, wie der Arena (einem virtuellen Kampfplatz), einem Charaktergenerator oder dem Würfelbecher, ermöglicht sie es, alle spielrelevante Handlungen online und in Echtzeit vorzunehmen. Ergänzt wird die Titanforge durch einen umfangreichen, allerdings kostenpflichtigen, Service. Registrierte Nutzer erhalten monatlich spezielle Download-Angebote und Zugriff auf Bereiche wie das Regellexikon, die Kampfschmiede oder die Möglichkeit an Autorenrunden oder multiparallelen Spielrunden teilzunehmen. Das ist natürlich noch nicht alles, doch bis zum Release Ende Oktober 2008 ist es ja noch ein wenig Zeit und wir wollen euch ja nicht alles auf einmal verraten.

So steht es offiziell auf der Seite des Prometheus Games Verlages. Ich bin mir nicht sicher was ich davon halten soll.
Ich selber hab mir auch schon lang und breit Gedanken über eine Spielleitersoftware gemacht. Bis Oktober ist die Zeit aber doch recht knapp, will ich meinen für so ein Vorhaben. Ich hoffe nur, dass die Zukunft des Rollenspiels so nicht aussieht! Tischrollenspiel über den Rechner. Brrrrr. Natürlich birgt solch eine Software die Möglichkeit selbst durch Umzüge mit den alten Leuten zu spielen aber ist es dasselbe? Ist es wirklich ein Ersatz? Höchstens besser als nix! So zumindest meine Vorstellung. Ich mag Computerrollenspiel ohnehin nicht sonderlich. Warum also über den Rechner Rollenspiel machen? Ich bin gespannt auf die Software. Gespannt, was sie bietet und wie sie umgesetzt wird. Nennt mich altmodisch, als Spielvorbereitung mag solch eine Software gut sein. Ein Laptop oder ein Rechner mag zur Untermalung dienen, aber gespielt wird am Tisch, mit Freunden, Pizza, Chips und all dem anderen Kram der dazugehört!

Wie sieht eure Meinung dazu aus? Würdet ihr so etwas nutzen?
Alles in allem kann ich mich Zornhau aus dem Blutschwerter Forum eigentlich nur.
anschließen

2 Comments
2 Kommentare
  1. Nein, ich würde es nicht nutzen. Der PC ist für PC-Spiele und das Internet da, nicht für die elektronische Simulation einer normalerweise in realitas stattfindenden Begegnung von Menschen zum gemeinsamen Spiel. Kurz: Nö, mir zu unpersönlich. 😉

  2. Gemütlichen ungleich online. Ich persönlich habe auch null Interesse an sowas im Sinne von selber Nutzen. Eine Evolution ist das mit Sicherheit nicht, aber der ein oder andere wird was mit anfangen können!

Sag was dazu

*

DriveThruComics.com