Spielerunde.org
14 Jul 2015

Der Autor

Wenn ich nicht gerade spiele verunstalte ich Medien. Kommt einem zu Gute bei eigenen Rollenspielen wie Malmsturm oder Projekten wie Ratten!, Savage Worlds Gentlemens Edition, Scion, Sundered Skies und ein paar anderen. An und für sich bin ich der Erzählonkel, daher auch die große liebe zu FATE. Manchmal muss es aber auch ein Burger statt Steak sein und so wird gern und oft auch Savage Worlds oder wenn es klasisch sein soll Pathfinder und Konsorten gespielt. Ich probier gern und oft Systeme aus aber die eigentliche Leidenschaft sind die Hintergrundwelten.

Teilen

Spielerunde.org ist eine neue, zeitgemäße Suchmaschine für Mitspielerinnen und Mitspieler im gesamten deutschsprachigen Raum.

Das Prinzip ist einfach: Man meldet sich an, wählt seine Lieblingsspiele aus einer Liste von fast 400 Spielen aus und gibt seinen Ort ein. Von da an ist es mit einem Klick möglich, gleichgesinnte Mitspieler in der Umgebung zu finden. Meldet sich später jemand mit den gleichen Spielen in der Umgebung an, erhält man eine Benachrichtigung und kann sofort in Kontakt treten.

 

Die Seite.

Der Fokus der Seite liegt darauf, Spieler mit gleichen Interessen zusammen zu bringen. Von dem Punkt, an dem irgendjemand auf der Welt sich überlegt, doch mal online nach Mitspielern zu suchen, bis zu dem Punkt, an dem sich diese Person mit anderen Personen verabredet, versucht spielerunde.org zu unterstützen – indem es die Profile der Mitspieler leicht auffindbar macht, die Suche auch für nicht eingeloggte Mitglieder zulässt, das Teilen eigener Profile auf anderen Seiten und in sozialen Medien vereinfacht, und deutlich hervorhebt, wie mobil andere Spieler sind und ob sie gerade aktiv nach Mitspielern suchen oder nicht. Karteileichen gibt es nicht: Sollte jemand länger als drei Monate nicht bei spielerunde.org vorbeigeschaut haben und auch auf eine Warnung nicht reagiert, wird sein Profil deutlich sichtbar als „Inaktiv“ markiert.

 

Finanzierung.

Die Seite ist ein privat finanziertes Hobbyprojekt. Das heißt, dass weder Werbung auf der Seite zu finden ist, noch die Daten der Benutzer verkauft werden. Die Seite ist also eine non-profit-Hobbyseite, so wie sie früher Gang und Gäbe waren und heute leider immer seltener werden.

 

Der Autor.

Philipp Flenker ist 30, verheiratet und lebt in Münster. Ende der 90er hat er mit Rollenspielen angefangen, Mitte der 00er-Jahre hat er dann aus privaten Gründen eine Pause eingelegt. Seine Rückkehr ins Rollenspielerleben gestaltete sich jedoch als Schwierig: Die etablierten Spielesuchen waren nicht gepflegt oder hatten große technische Defizite, alle sonstigen Spielersuchen waren kleine Einzelgruppen oder Beiträge in Foren. Philipp ist Diplom-Informatiker, programmiert aber selbst nicht beruflich und suchte nach einem Hobbyprojekt neben der Arbeit – da lag es auf der Hand, spielerunde.org zu gründen.

 

Weitere Schritte.

Für die Zukunft sind einige Neuerungen und Verbesserungen geplant. So ist es heute schon möglich, nicht nur in seiner Umgebung, sondern auch Online – beispielsweise über TeamSpeak – nach Mitspielern zu suchen. Funktionen wie ein Terminkalender in der Umgebung oder das Bilden von Spielegruppen stehen weit oben auf der Liste. Spielerunde.org wird sich also immer weiter entwickeln, und dabei die Wünsche und Bedürfnisse der Benutzer einbeziehen.

 

Anmelden.

Wie jede Interessensgemeinschaft oder Community hat spielerunde.org ein Henne-Ei-Problem: Die Seite ist nur interessant, wenn sich Leute anmelden, und Leute melden sich nur an, wenn sie andere Leute dort finden. Jeder, der die Idee gut und unterstützenswert findet, sollte sich anmelden um der Seite Auftrieb zu geben – wenn man selbst gerade nicht auf der Suche ist, kann man sein Profil mit einen Klick als „Inaktiv“ markieren. Jetzt schon, weniger als einen Monat nach dem Start, hat spielerunde.org schon hunderte Mitglieder, und erste Spielegruppen haben sich gefunden. Die Anmeldung ist leicht und dauert nur eine Minute: https://www.spielerunde.org

 

No comments
Sag was dazu

*

Auch das noch: Vor kurzem: Kommentare:
DriveThruComics.com