Scions neues White Wolf Setting
05 Mrz 2007

Der Autor

avatar
Wenn ich nicht gerade spiele verunstalte ich Medien. Kommt einem zu Gute bei eigenen Rollenspielen wie Malmsturm oder Projekten wie Ratten!, Savage Worlds Gentlemens Edition, Scion, Sundered Skies und ein paar anderen. An und für sich bin ich der Erzählonkel, daher auch die große liebe zu FATE. Manchmal muss es aber auch ein Burger statt Steak sein und so wird gern und oft auch Savage Worlds oder wenn es klasisch sein soll Pathfinder und Konsorten gespielt. Ich probier gern und oft Systeme aus aber die eigentliche Leidenschaft sind die Hintergrundwelten.

Teilen

Scion Logo

Neues White Wolf Storytelling System

Initial D

ie Götter wandeln unter uns. Genauer genommen, deren Söhne und Töchter mit Sterblichen. So ist die Annahme bei dem neuesten Streich von White Wolf : Scion -was auf deutsch soviel wie Nachkomme bedeutet. Nun, diese sterblichen Nachkommen sind alles andere als gewöhnlich. Meistens erfahren sie im Laufe ihres Erwachsenwerdens von ihrer göttlichen Abstimmung und werden auch dann von den Göttern angeheuert, bzw kämpfen in ihrem Namen. So z. B. Eric Donner Sohn des Donnergottes Thor.Er kämpft mit anderen Kindern der nordischen Götter gegen Titanen und natürlich gegen Loki, wobei die Mythen schon modernisiert sind. So ist die Göttin der Toten, Hel, durchaus Schutzpatronin der Geldhaie etc….
Es gibt sechs verschiedene Familien von Göttern, die alle ihren Ursprung in den Religionen der Welt haben.Insgesamt kämpfen sie alle gegen die neu erwachten Titanen und für den Erhalt der Welt, und wie kann es auch ander sein, gegen die Rivalen in der Götterwelt. Hier die originale Vorstellung:

Both Scions and their divine parents remain confused about whether human cultures brought Gods into being or Gods created the cultures. Both possibilities seem implausible but not impossible for beings that have lived longer than all of recorded history. (At least, so the Gods claim.) For certain, at least six such families of deities thrive today. Ancient Egypt, Greece and Rome produced two, the Pesedjet and the Dodekatheon. Northern Europe engendered the Aesir. Japan brought the Amatsukami to awareness. West Africa, the Caribbean and southern America together created the Loa. And Central America awakened the Atzlánti.
Each clan of divinities has its concerns and emphases, but its Gods all work to maintain the World. Their Scions help them achieve their aims, which may be defined as 1) prevent the Titans from destroying all that exists, 2) promote given agendas within human society, 3) ensure the pantheon’s survival, and 4) thwart plans of rival Gods.

Man darf gespannt sein. Erscheinen wird das Grundbuch im April

Quellen: Spielxpress und WhiteWolf

No comments
Sag was dazu

*

DriveThruComics.com