Rezension: Nocturne City – Schattenwölfe
20 Mrz 2010

Der Autor

avatar

Wenn ich nicht gerade spiele verunstalte ich Medien. Kommt einem zu Gute bei eigenen Rollenspielen wie Malmsturm oder Projekten wie Ratten!, Savage Worlds Gentlemens Edition, Scion, Sundered Skies und ein paar anderen. An und für sich bin ich der Erzählonkel, daher auch die große liebe zu FATE. Manchmal muss es aber auch ein Burger statt Steak sein und so wird gern und oft auch Savage Worlds oder wenn es klasisch sein soll Pathfinder und Konsorten gespielt. Ich probier gern und oft Systeme aus aber die eigentliche Leidenschaft sind die Hintergrundwelten.

Teilen

Kein Logo

Urban Fantasy

Luna Wilder ist Polizistin und Werwölfin, die in ihrer Nocturne City beim Morddezernat in der Nachtschicht arbeitet.

Detective Luna Wilder untersucht erst einen bestialischen (Ritual-)Mord, der sich schnell als Serie herausstellt.
Schnell ist auch ein Verdächtiger gefunden.
Doch sie erkennt sofort, dass dieser sexy Werwolf unschuldig ist und teilt mit diesem fortan nicht nur das Bett, sondern auch die Ermittlungsarbeit.

Auch ein weiterer Verdächtiger kann sofort von ihr ausgeschlossen werden.
Spätestens ab diesem Zeitpunkt vermisst man wirklich stark eine ordentliche Einleitung in die Welt von Nocturne City!
Was hat es mit Caster-Hexen auf sich? Was sind Caster? Wer das Buch bis zum Ende durchhält, wird darauf keine Antwort erhalten!
Welche weiteren übernatürlichen Wesen gibt es in dieser Welt?
Man begegnet noch Bluthexen und Dämonen.
Luna wird als zickige, stark überreagierende Frau dargestellt, die immer alles auf den (Mond-)Zyklus schiebt.
In einer Welt, in der Werwölfe nur im Rudel eine Chance haben, schafft sie es als Ausgestoßene ganze Rudel einzuschüchtern…

FAZIT:
Das Buch versucht mit der derzeit aktuellen Welle des Übernatürlichen zu schwimmen, geht aber dabei leider kläglich unter.
Das Buch ist das erste vollwertige Buch, das die Autorin veröffentlicht, vorher schrieb sie Kurzgeschichten.
Und genauso liest sich das Buch! Es hat immer mal wieder ein starkes Kapitel um anschließend wieder unterzugehen.
Der Spannungsbogen kann nicht über das gesamte Werk gehalten werden, außerdem fehlt dem Buch eine Einleitung und/oder ein Glossar!
Das was der Leser über die Welt von Nocturne City herausfindet, muss er sich mühselig zusammenlesen!

Titel: Nocturne City – Schattenwölfe
Art: Roman
Regeln: –
Sprache: deutsch (Original englisch)
Verlag: Egmont LYX
Publikationsjahr: 2010
Autor: Caitlin Kittredge
Übersetzer: Daniel Müller
Illustrationen: Hilden Design
Farbe: –
Umfang: 425 Seiten
Bindung: Softcover
Preis: 9,95€
ISBN:978-3-8025-8291-2
Rezensent: Gregor Sondermann

Links:

No comments
Sag was dazu

*

DriveThruComics.com