Ratcon Rückspiegel
31 Aug 2009

Der Autor

avatar
Wenn ich nicht gerade spiele verunstalte ich Medien. Kommt einem zu Gute bei eigenen Rollenspielen wie Malmsturm oder Projekten wie Ratten!, Savage Worlds Gentlemens Edition, Scion, Sundered Skies und ein paar anderen. An und für sich bin ich der Erzählonkel, daher auch die große liebe zu FATE. Manchmal muss es aber auch ein Burger statt Steak sein und so wird gern und oft auch Savage Worlds oder wenn es klasisch sein soll Pathfinder und Konsorten gespielt. Ich probier gern und oft Systeme aus aber die eigentliche Leidenschaft sind die Hintergrundwelten.

Teilen

Kein Logo

wieder daheim

Die Ratcon ist zu Ende. Leider konnte ich keinen einzigen Workshop besuchen dafür war es mir eine Freude viel zuviel Kaffee mit viel zu vielen interessanten Leuten zu trinken, nebst Ausflüge in die Vergangenheit mit Werner Fuchs oder nerdigem Gametalk über Serenity, FATE und DSA mit Thomas Römer war es einfach schön neue und Bekannte Gesichter zu treffen. In Sachen DSA sind die Leute von Alveran.org ohnehin so dermassen fix und vor allem gut informiert das ich lieber dorthin verweise :-). Der Dere-Globus-Vortrag wurde im übrigen hier zusammengefaßt.

Auf was sich jeder Rollenspieler freuen sollte ist das John Sinclair Rollenspiel verlegt von Ulisses Spiele und Chefredaktionell betreut von Christian Günther der sich auch für Degenesis verantwortlich zeigt. Alle Achtung das Layout fetzt, das System ( W6 Pool-system mit 5 & 6 als Erfolg) verspricht sehr einfach zu sein. Sowohl alte Hasen als auch wirkliche Einsteiger sollten damit zurecht kommen und vor allem Spaß haben. Das System selbst ist recht narrativ gehalten und hat einen Missions-Charakter wodurch eher zusammenhängende One-Shots von 2-3 Stunden gespielt werden als (zumindest für mich) klassische Rollenspiel-Sessions. Die Illustrationen hämmern zutiefst und ich meine Karsten Schreuers als Verantwortlichen erkannt zu haben. Extrem gut an den alten Stil der Serie angelehnt taucht er das Regelwerk in einen durchgängigen Stil, und es würde mich wundern wenn noch ein zweiter Illustrator am Werk wäre. Also ich musß sagen da kommt was richtig nettes!

Das Pathfinder RPG wartet mit beeindruckenden 576 Seiten und sieht verdammt gut aus! Toll ist auch das dieser Wälzer knapp zwei Wochen nach der Englischen Ausgabe auf den Markt gewuchtet wurde. Wie ich erfahren durfte soll da auch dieses Jahr noch so richtig viel Zeug kommen. Freu dich also falls D&D4 nicht so recht was für dich ist und dein 3.5 Regelwerk auch schon etwas lädiert ist und es dich ohnehin nach neuem Material dürstet.

Der 25 Jahre Das Schwarze Auge – Band II: Gruppenabenteuer war natürlich auch eines der Highlights. Wie schon Band eins äussert Schmuck aufgemacht und für Nostalgiker ein Muß. Endlich können die ohnehin schon in Fetzen hängenden Regelwerke und Abenteuer der ersten Edition in den Ruhestand gehen.

Die Chronik Aventuriens – 25 Jahre DSA Jubiläums CD von Erdenstern klingt von dem was ich hören durfte wieder mal mehr als fein, aber über diesem Silberling werde ich hoffentlich noch näheres verlieren dürfen. 🙂

Feder&Schwert haben ihre Limited Edition des Schattenjäger Rollenspiels präsentiert und das ist schon recht schneidig was man dort in die Hand bekommt. Persönlich ist mir die Edition zu teuer auch wenn das die aktuellste in gedruckter Form erhältliche Warhammer 40.000 Rollenspiel-Edition auf deutsch ist die man bekommt und der Goldschnitt nebst Prägung und Kunstlederienband sich im Regal schon verdammt gut macht.

Prometheus Games wartete mit dem jüngst erschienene Nekropolis 2350 auf und hatte den Ratten!-Abenteuerband Bissige Zeiten im Gepäck.

Alles in allem hatte ich das Gefühl das es dieses Jahr ruhiger zuging.
Links:

2 Comments
1 Kommentare
  1. Ironischer Weise wurde an einem der Verkaufsstände auch noch die „echte“ DSA1-Box verkauft. (Ob dann aber tatsächlich auch noch die ursprüngliche Maske aus Plastik in dem Teil drin war habe ich nicht nachgeprüft.)

Sag was dazu

*

DriveThruComics.com