Pro Indie drehen auf: Gefangen! und Der Sprawl.
08 Jun 2016

Der Autor

avatar

Wenn ich nicht gerade spiele verunstalte ich Medien. Kommt einem zu Gute bei eigenen Rollenspielen wie Malmsturm oder Projekten wie Ratten!, Savage Worlds Gentlemens Edition, Scion, Sundered Skies und ein paar anderen. An und für sich bin ich der Erzählonkel, daher auch die große liebe zu FATE. Manchmal muss es aber auch ein Burger statt Steak sein und so wird gern und oft auch Savage Worlds oder wenn es klasisch sein soll Pathfinder und Konsorten gespielt. Ich probier gern und oft Systeme aus aber die eigentliche Leidenschaft sind die Hintergrundwelten.

Teilen

Neben Equinox und Earthdawn haben Pro Indie derzeit noch zwei weitere Titel in Arbeit: Gefangen! und Der Sprawl.

Gefangen! ist die deutsche Übersetzung von Jason Morningstar’s Durance: Auf einem fernen Planeten, fern jeglicher Zivilisation, wird der schlimmste kriminelle Abschaum aus dutzenden Sternensystemen deponiert. Sie werden gezwungen, unter den wachsamen Augen der Obrigkeit ein neues Leben zu führen. Eine brutale Herrschaft, bestehend aus Wildheit und Unterwürfigkeit, zwingt die Sträflinge, als auch deren Bewacher, zu schweren Entscheidungen. Jeder Kolonist hat seinen eigenen Verhaltenskodex und seine eigenen Bestrebungen. Bestrebungen, die unweigerlich mit denen der anderen kollidieren. Es ist eine gefährliche neue Welt, zu klein, damit jeder erfolgreich sein kann. Vielleicht sogar zu klein, damit überhaupt jemand Erfolg hat. Einzig die Klügsten, Stärksten und Glücklichsten werden eine Chance haben, es herauszufinden. Wirst du einer von ihnen sein?

Der Sprawl ist die deutsche Fassung von Hamish Cameron’s The Sprawl: Die Großkonzerne. Ihre Arkologien glänzen im grau-braunen urbanen Dschungel wie Diamanten, ihre Finanzmuskeln pumpen Menschen durch den Sprawl wie Blut. Eine klebrige Schicht von Informationen bedeckt alles und jeden, eine vernetzte Datensphäre im Dienste der Großkonzerne. Kauf das. Tu das. Gehorche. Kauf mehr. Die Konzerne geben sich nicht damit zufrieden, dass sie schon alles haben. Sie wollen immer noch mehr, und der einzige Weg dahin ist Kannibalismus. Für die Großkonzerne sind Spionage, Diebstahl, Entführungen und Mord nur schnöde Dateiordner in der Systemarchitektur des Erfolgs. Für euch allerdings sind sie rutschige Sprossen auf der wackeligen Leiter raus aus der ätzenden Industrieluft die wir alle atmen müssen. Der Sprawl steht für missionsbasierte Cyberpunk-Action in einer dreckigen Zukunft voller Neon und Chrom. Ihr seid die verlängerte Hand der gewaltigen multinationalen Großkonzerne im kriminellen Untergrund. Ihr tut das was die Konzerne nicht dürfen—und nicht zugeben wollen. Ihr seid Werkzeuge, ableugbar, professionell, frei verfügbar—und letztlich—entbehrlich.

Dazu heißt es weiter:

Gefangen/Durance haben wir schon vor einer halben Ewigkeit übersetzt, kommen aber erst jetzt dazu, die Arbeit am Layout und der Veröffentlichung wieder aufzunehmen. Wir hoffen, das Spiel noch in diesem Jahr veröffentlichen zu können. Der Sprawl ist erst kürzlich bei uns gelandet und befindet sich noch in der Übersetzungsphase. Der Titel wird vermutlich zusammen mit Earthdawn: Das Zeitalter der Legenden in 2017 erscheinen.

1 Comment
1 Kommentare
  1. Die Beschreibung von „Gefangen“ erinnert mich ein wenig an das, was ich über Human occupied Landfill gehört habe.

Sag was dazu

*

DriveThruComics.com