Presserklärung Dungeons & Dragons 4. Edition Deutsch
18 Jun 2008

Der Autor

avatar

Wenn ich nicht gerade spiele verunstalte ich Medien. Kommt einem zu Gute bei eigenen Rollenspielen wie Malmsturm oder Projekten wie Ratten!, Savage Worlds Gentlemens Edition, Scion, Sundered Skies und ein paar anderen. An und für sich bin ich der Erzählonkel, daher auch die große liebe zu FATE. Manchmal muss es aber auch ein Burger statt Steak sein und so wird gern und oft auch Savage Worlds oder wenn es klasisch sein soll Pathfinder und Konsorten gespielt. Ich probier gern und oft Systeme aus aber die eigentliche Leidenschaft sind die Hintergrundwelten.

Teilen

Dungeons & Dragons 4. Edition Logo

deutsches Spielerhandbuch im August

Initial W

ie Feder und Schwert in seiner Pressemitteilung verlauten läßt kommt die 4. Edition des Rollenspieklassikers Dungeons & Dragons in seiner Deutschen Übersetzung im August in die Bundesweiten Läden. Dazu steht geschrieben:

Am 6. Juni begann Wizards of the Coast die lang erwartete Veröffentlichung der 4. Edition von Dungeons & Dragons (D&D) mit der Auslieferung der drei neuen Grundregelwerke. Am 7. Juni hatten Spieler in ganz Deutschland und weltweit Gelegenheit, als Teil eines globalen D&D-Ereignisses erste Erfahrungen damit zu sammeln. Feder & Schwert wird ab August die deutsche Ausgabe der 4. Edition publizieren.

Die 4. Edition von Dungeons & Dragons soll das Spiel schneller machen und neue, spannende Möglichkeiten der Charaktererschaffung und -interaktion bieten, während das neue Regelwerk gleichzeitig die Vorbereitungszeit für Spielleiter verkürzen und die Einstiegshürden für neue Spieler senken soll.

Die Neuauflage hält damit Schritt mit der sich ständig wandelnden Rollenspiellandschaft und bemüht sich, auf die veränderten Bedürfnisse der Spieler einzugehen. Sie wird Spieler, die sich im Wochenturnus in Drachenhorte wagen, ebenso ansprechen wie die, die seit Jahren kein Gewölbe mehr von innen gesehen haben.

„Die Entscheidung, eine 4. Edition des Spiels zu publizieren, ergab sich aus Rückmeldungen von Spielern, die wir schon seit Jahren sammeln”, sagte Bill Slavicsek, Bereichsleiter Rollen- und Miniaturenspiele bei Wizards of the Coast. „Wir wollten D&D modernisieren und dabei das Spielerlebnis intensivieren. Im Kern ist es nach wie vor ein faszinierendes Tischrollenspiel, das jetzt um Online-Ressourcen erweitert wurde, die Spielern die Charaktererschaffung, das Leiten und die Interaktion mit dem Rest der D&D-Gemeinde erleichtern.”

Um die Veröffentlichung der 4. Edition zu feiern, gab Feder&Schwert mit Unterstützung von Wizards of the Coast deutschsprachigen Spielern Gelegenheit, am Samstag, dem 7. Juni am weltweiten Dungeons & Dragons Game Day teilzunehmen und mit anderen Spielern die 4. Edition zu testen. Läden und andere Veranstaltungsorte in ganz Deutschland beteiligten sich am Game Day.

Das Spielerhandbuch wird auf Deutsch im August erscheinen, das Spielleiterhandbuch im September und das Monsterhandbuch zur SPIEL im Oktober.

Seit der Übernahme der Lizenz von AMIGO im Jahre 2004 schreibt Feder&Schwert mit dem Fantasy-Rollenspiel Dungeons & Dragons eine Erfolgsgeschichte. D&D gilt heute allgemein als Mutter der Rollenspiele und diente zahllosen Spieleentwicklern als Inspiration. Weltweit spielen Millionen D&D, und viele mehr erfüllt der Gedanke an vergangene Spielrunden mit einem Gefühl angenehmer Nostalgie.

Feder&Schwert entstand 1989. Von Anfang an überschritt der Verlag Grenzen vertrauter Unterhaltungsmedien, verknüpfte sie neu und bereicherte sie um zahlreiche Facetten. Im Mittelpunkt des Verlagsinteresses standen zwei Seiten derselben Medaille: zum einen die Wiederbelebung der uralten Tradition des Geschichtenerzählens und zum anderen die Begegnung mit uralten Mythen, die es mit modernen Medien neu zu beleuchten galt. Die Spiele aus der Welt der Dunkelheit (1993-2006), D&D (seit 2004) und aus dem Warhammer-Universum (seit 2005) beweisen, daß die größten Rollenspiellizenzen der Welt bei Feder&Schwert in guten Händen sind.

feder-und-schwert.com

4 Comments
4 Kommentare
  1. >>>
    Feder&Schwert entstand 1989. Von Anfang an überschritt der Verlag Grenzen vertrauter Unterhaltungsmedien, verknüpfte sie neu und bereicherte sie um zahlreiche Facetten.
    >>>
    Ganz schön großkotzig für ein paar Rollenspielübesetzer. 😀

  2. Ich glaube sie meinen damit nicht die übersetzten Rollenspiele, sondern ihr selbstentwickeltes Spiel Engel, das tatsächlich als Erzählspiel ganz neue Wege ging und ein paar Grenzen überschritt.

    Ganz schön uninformiert für einen so großkotzigen Kritiker … 😉

  3. Welche Grenzen meinst du? Die Kartenmechanik anstelle der Würfelsimulation die schon Everway einsetzte?

  4. Welche Grenzen hat den Engel denn überschritten, die nicht schon
    andere davor überschritten haben? Karten im RSP gab’s vorher schon
    (wie Dominik schon anmerkte). Die einzige Grenze die F&S überschritten
    hat, ist die unverschämte und völlig überzogene Schließung ihres
    Forums. Noch lauter „Wir scheißen auf die Meinung unserer Fans“ kann
    man gar nicht sagen. Wenn man F&S etwas gutes attestieren kann,
    dann ist es innovatives und grenzüberschreitendes Lizenzsammeln. 🙂

Sag was dazu

*

DriveThruComics.com