Petition für die old World of Darkness
08 Sep 2008

Der Autor

avatar
Wenn ich nicht gerade spiele verunstalte ich Medien. Kommt einem zu Gute bei eigenen Rollenspielen wie Malmsturm oder Projekten wie Ratten!, Savage Worlds Gentlemens Edition, Scion, Sundered Skies und ein paar anderen. An und für sich bin ich der Erzählonkel, daher auch die große liebe zu FATE. Manchmal muss es aber auch ein Burger statt Steak sein und so wird gern und oft auch Savage Worlds oder wenn es klasisch sein soll Pathfinder und Konsorten gespielt. Ich probier gern und oft Systeme aus aber die eigentliche Leidenschaft sind die Hintergrundwelten.

Teilen

old World of Darkness Logo

Wiederauflage der oWoD?

Initial W

erfen wir einen Blick über den Großen Teich. Dort gibt es momentan eine Petition in der die Unterzeichnenden den Verlag White Wolf  dazu bringen wollen sein Rollenspiel Old World of Darkness wieder zu verlegen. Die old World of Darkness wurde 2004 eingestellt und durch die neue World of Darkness, die sich sowohl regeltechnisch, als auch inhaltlich stark von der vorhergehenden Version unterscheidet ersetzt. Der Grund der Petition sind die hohen Sammlerpreise für Vampire: The Masquerade, Werewolf: The Apocalypse, Mage: The Ascension, Wraith: The Oblivion und Changeling: The Dreaming. Nun soll die Wiederveröffentlichung in einem von 3 vorgeschlagenen Modellen angestrebt werden
Dazu steht geschrieben:

We, those represented by the undersigned titles, have organized ourselves in order to petition the White Wolf Corporation in order to encourage the reprinting of the following role playing game systems:
Vampire: The Masquerade
Werewolf: The Apocalypse
Mage: The Ascension
Wraith: The Oblivion
Changeling: The Dreaming
We have gotten years of entertainment from these various systems. After their discontinuation in 2003, the act of attaining copies of source books to these systems has become both difficult and costly. We hope to encourage White Wolf, through show of our devotion to these product through our numbers, to take one of the following courses of action:
1. Revive the old World of Darkness systems with updated rules for comparability.
2. Publish further copies of the now out of print source books, if only for a limited amount of time.
3. Endorse a third party to publish the complete source books online for public access.
We, those represented by the undersigned, are more than willing to pay for these books should they become readily available. But if there can be no widespread printing of these books then we demand availability through other means. We thank the reader for their time and hope that it has swayed them.

Was haltet ihr von solchen Aktionen?

Zur Petition

10 Comments
10 Kommentare
  1. Was für’n Quatsch. Bei den 940 Produkten von White Wolf bei DTRPG.com (127 für Vampire: The Masquerade allein), sollte eigentlich das Wichtigste dabei sein. OK, ist nur PDF, aber zumindest kommt man ran. Ich fände es schon *sehr* seltsam, wenn sie die alte WoD, die sie mit viel Brimborium umgebracht haben, nun wieder von den Toten auferstehen lassen.

  2. Dagegen…

    Die neue World of Darkness ist ein mehr als würdiger Ersatz für die alten Systeme.

  3. Das ganze herumgejammere in den Foren war eine Sache: Aber das wird jetzt wirklich langsam Peinlich.

  4. Hehe. Den 1.4. hätte ich für ein besseres Datum gehalten, aber OKay 😉

  5. Die Petition gibt´s seit Juli 2006 und hat bis jetzt großartige einhundertzweiundsechzig Supporter.

    Ganz großes Kino.

  6. Nun die Petition hat schon alleine deswegen keine Chance auf Erfolg, weil die Gründe für das Einstampfen der oWoD nun mal nicht Langeweile bei WhiteWolf war.
    Im Prinzip ging es darum, dass ein ein paar der Urentwickler sich auf ihren Lorbeeren ausruhten und sich WhiteWolf es sich auf Dauer einfach nicht mehr leisten konnten denen ihren Anteil fürs Nichtstun auszuzahlen. Also trennte man sich von allem auf das diese Leute Copyright hatte und begann mit den Resten die nWoD.

  7. „But if there can be no widespread printing of these books then we demand availability through other means.“
    Die FORDERN, dass ein Verlag bestimmte Produkte wieder verfügbar macht, von denen er sich (glücklicherweise) verabschiedet hat? Hallo?

  8. An sich sind solche Petitionen legitime Mittel der Partizipation des Konsumenten. In diesem Falle bekenne ich mich aber klar zur nWoD und halte ein Revival der alten – aus welchen Gründen auch immer – für Schwachsinn. Abgesehen davon, dass Shogotte recht hat, und das gar nicht mehr in deren Macht liegen (sprich: der Wiedererwerb der Lizenzen zu teuer) wird.

  9. Musste ja so kommen. Ich persönlich kann mich über die alte WOD nicht großartig auslassen, da ich nur Mage gespielt habe und der Rest mir nicht wirklich zusagte. Evtl. hätte ich mich noch mit Wraith anfreunden können, aber da gab’s das schon nich mehr.
    Im Bezug auf Mage muss ich aber sagen, dass das alte System inhaltlich und spieltechnisch/spielmechanisch dem Neuen um Längen überlegen is. Ich will nich in die Details gehen, aber Alles in Allem is das neue System weniger kohärent (10 Sphären wo 9 ausreichend waren, keine Technokratie!!!) und hat einen gewissen Flair verloren.
    Was Vampire, Werewolf, Changeling, usw. angeht, da kann ich das nicht beurteilen weil es mich nie wirklich interessiert hat. Aber bei Mage is es eine Verschlechterung, auch wenn das generelle Regelsystem schon besser is.
    Solang es das Zeug aber als pdf by DriveThrough usw. gibt muss sich eigtl. keiner beschweren, sehe ich genau so.

  10. Ich kann mich nicht wirklich zur neuen WoD äußern, da sie im meinem rollenspielerischen Umfeld einen sehr schlechten Ruf hat (begründet oder nicht) und sie daher niemand ausprobieren will. Ich konnte sie somit nicht ausprobieren.

    Ich habe dafür lange die alte WoD gespielt – insbesondere Werwolf und Hunter – und hätte gerne auch mal Wraith gespielt, was ich als ein absolut exzellentes System empfinde, das jedoch leider von den meisten WoD-Spielern schlichtweg verkannt wird.
    Ich kann aber auch nachvollziehen, dass viele Fans der alten WoD sicherlich enttäuscht und erbittert auf den Tod ihres Systems reagiert haben – trotz der Tatsache das die Veröffentlichungen zur alten WoD in den letzten Jahren zunehmend redundanter wurden und das Spiel mit unnötigem, unblanciertern und vollkommen den Horroraspekt vernachlässigenden Kram vollgestopft haben (vor allem bei Vampire habe ich das als extrem empfunden). Klar ist: der Schlussstrich war irgendwo richtig, hatte aber irgendwo auch einen faden Nachgeschmack.

    Ich glaube dass es den Fans, die die Petition aufgesetzt haben auch gar nicht darum geht, dass die Sachen in irgendeiner Form verfügbar sind – es geht ihnen um die BÜCHER.
    Klar, man kann die alten WoD Sachen als PDFs bekommen und das ist eine gute Sache, denn PDFs sind platzsparend, komfortabel zu transportieren und dazu noch preiswert. Aber sie fesseln den Leser auch an den Rechner – und das macht nicht nur die Augen kaputt, sondern erschwert auch das schnelle Nachschlagen (wenn keine Lesezeichen gegeben sind) und kann extrem flairstörend sein, wenn der SL bei Vampire Victorian Age ständig mit seinem Laptop auf dem Schoß hantiert.
    Zugegeben, man kann die Sachen auch ausdrucken, aber das geht (zumindest bei einem Tintenstrahldrucker) auch extrem ins Geld und sieht dann noch nicht mal nach was aus – ich besitzte selbst das „Exalted“1st Edition als PDF von Drivethru und da sind die Bilder leider extrem niedrigauflösend und im Druckbild dann auch einfach hässlich.

    Ein gebundenes Hard- oder Softcover ist besser zu lesen und hat über seinen Nutzen hinaus noch einen gewissen ästhetischen Wert, und ich denke um diesen Wert geht es den Leuten. Sie wollen wahrscheinlich (zu humanen Preisen) ihre Sammlungen komplettieren, die sie schon seit Ewigkeiten führen – und zwar mit richtigen Büchern, die man ins Regal stellen kann und die nach was aussehen.

    Insofern finde ich das schon nachvollziehbar. Es geht auch gar nicht darum, ob jetzt NWoD oder OWod besser ist… die Leute wollen die NWoD ja nicht zugunsten der alten abschießen. Sie wollen einfach nur ihre geliebten Systeme zu den gleichen Konditionen erwerben können wie früher.

    Ob das aber jetzt markttechnisch für White Wolf sinnvoll ist oder überhaupt in dem Rahmen machbar, ist eine andere Frage. Ich glaube, dass man die Legitimität der Forderung nicht in Frage stellen kann… die Durchsetzung der Forderung in der Realität hingegen ist unrealisitisch…

Sag was dazu

*

DriveThruComics.com