Kaffeekranz mit Fundus Ludi
22 Nov 2007

Der Autor

avatar
Wenn ich nicht gerade spiele verunstalte ich Medien. Kommt einem zu Gute bei eigenen Rollenspielen wie Malmsturm oder Projekten wie Ratten!, Savage Worlds Gentlemens Edition, Scion, Sundered Skies und ein paar anderen. An und für sich bin ich der Erzählonkel, daher auch die große liebe zu FATE. Manchmal muss es aber auch ein Burger statt Steak sein und so wird gern und oft auch Savage Worlds oder wenn es klasisch sein soll Pathfinder und Konsorten gespielt. Ich probier gern und oft Systeme aus aber die eigentliche Leidenschaft sind die Hintergrundwelten.

Teilen

Fundus ludi LogoRollenspiel Almanach Logo

Frage-Antwort Ping-Pong

Initial Weil Fundus Ludi und der Almanach sich leiden können, beiden die ein oder andere Frage auf den Lippen brannte und Lippenbrennen eine doofe Sache ist stellten wir uns gegenseitig Rede und Antwort. Da so ein vorangehendes Hirnstürmen wiederum nette Ideen zu Tage bringt beschloß man sich direkt gegenseitig zu Interviewen. Gesagt getan. Alte Rollenspielweisheit! Wir denken ein interessantes Gespräch geführt zu haben, das wir Euch als schicke Konserve nicht vorenhalten wollen.

Fundus ludi Logo
Fangen wir etwas persönlich an: Wer oder was steckt hinter dem Projekt?

Rollenspiel Almanach Logo
Der Dominik
sarkastisch aber nett,
zynisch und positiv,
faul und gebildet,
abweisend und freundlich,
Gottlos jedoch nicht ohne Glaube,
einsam unter vielen,
anders als die meisten…und doch wie alle anderen

zu faul für den Nobelpreis
zu arrogant um von Jedem gemocht werden zu wollen
zu intolerant um jeden Scheiß gut zuheißen
zu kreativ um in Depressionsphasen zu versauern
zu verliebt um unglücklich zu sein

Ein klein wenig durchgeknallt
Halt nicht ganz zurechnungsfähig
*schreiend hin und her läuft*
Ein Metalhead
mit dem Kopf durch die Wand

Die Umweltkatastrophe schlechthin
1,79 m Größenwahn
Halt das achte Weltwunder

Fundus ludi Logo
Poetisch. Ich halts mal was kürzer:
Erstmal für mich selbst: Felix, 22, 2.01m und Kind des Ruhrpotts. Von Beruf bin ich im Moment noch Student, aber das wird wahrscheinlich auch noch bis Mitte 2009 so bleiben. Wen es interessiert: angewandte Sozialwissenschaften. Was man damit hinterher wird? Sozialarbeiter und Sozialpädagoge (und ich höre nun schon wieder die üblichen Kommentare
Der Rest des Teams: 3 weitere Personen im Alter von 28 – 30 Jahren. Ich bilde also den Quotenjungspund des Teams. Vertreten ist da alles, von der Justizfachangestellten über den Garten-Landschaftsbauer zum Versicherungskaufmann er nennt sich selbst gerne Treppenterrier). Der Großteil von uns (Ibag, Gizmo und eben ich) sind hier im Ruhrgebiet angesiedelt und verteilen sich auf Dortmund, der fehlende Mann (Deathwing) stammt oben aus dem hohen Norden, sitzt im Moment in Bremen.

[Gizmo]: Der Alte Sack im Team! Markus, Anno 1977 in Dortmund, 1.77m groß und ein Kampfgewicht welches nicht erwähnenswert ist, es sei aber gesagt, dass ich als Kind in den Kessel mit Zaubertrank gefallen bin. Ich habe viele Stationen in meinem Leben sowohl Beruflich als auch Privat gehen müssen, doch ich bin nach jedem Niederschlag wieder aufgestanden und habe weiter gemacht. Ich habe zwei Bildungswege und kann mich von daher als Industriegärtnermechaniker Fachbereich: Betriebsgarten und Landschaftsbautechniker bezeichnen.

[Ibag]: Die Frau vom Gizmo! Die Heidi! Baujahr 1979, ca. 1,70 m groß und nicht wirklich schmal. Arbeitssuchende Mama, gelernte Justizfachangetellte, neulich ne Fortbildung im Rechnungswesen hinter sich gebracht. Rollenspieljunkie mit zu wenig Zeit und Hang zum Organisieren. Soweit dann wohl ICH!

Fundus ludi Logo

Was war der Grundgedanke der dich antrieb dein Projekt auf die Beine zu stellen?

Rollenspiel Almanach Logo
Der Grundgedanke, hmhmhm. ..Ich denke Social Bookmarking und Spielmaterial! Ich wollte all meine Bookmarks und mein gefundenes Spielmaterial einmal online stellen. Zu diesem Zeitpunkt schrieb ich News für Dragonworld.de. Irgendwann kam der Gedanke das alles in einem Projekt anzugehen. So wurde der Almanach geboren. Danke nochmal an Bene und Gordi für das Brainstorming. Der ursprüngliche Gedanke Spielmaterial anzubieten war dem Euren nicht sehr unähnlich. Ich konnte nicht ahnen, wieviel Arbeit der Almanach machen wird, so wie ich ihn betreibe, einer der Gründe weshalb bis jetzt meine Spielmaterial-Datenbank nie online ging. Das ist ehrlich gesagt aber auch ganz gut so denn nun gibt es ja euch und den Job macht Ihr ja auch hervorragend.

Fundus ludi Logo
Die Frage nach dem Grundgedanken. In der Theorie recht einfach: Spiele einmal ein Setting/System, welches in Deutschland nicht weit verbreitet ist. Oder welches generell nur einen kleinen Kreis von Fans hat, dann kommt irgendwann der Tag, an dem du Material zu dem Setting suchst – Charakterbögen, Hintergrund, was auch immer. Du bemühst Google und suchst dich förmlich tot, mit Pech bist du Stunden im Netz unterwegs ohne das zu finden, was du suchst. Endergebnis: Leere Hände und Frust, verschenkte Zeit.
Und das war einer der Punkte an denen wir ansetzen wollten. Ein Ort an dem möglichst viele Ressourcen jeder Art gebündelt werden. Um dem Rollenspieler eben den Schritt mit Google und vorallem den Frust zu ersparen.
Aber das war noch nicht alles. Wir hinter dem Fundus sind alle recht aktive Rollenspieler und haben in der Vergangenheit immer mal wieder Rollenspielmaterial zu Papier gebracht. Und wenn es uns so geht, dann wird es anderen Leuten sicher auch so gehen, oder? Also wollten wir auch einen Ort schaffen, an dem Leute ihre eigenen Entwürfe vorstellen, sich Ideen holen können und schlussendlich auch eine Plattform die Platz für das Endprodukt bietet.
Grundsätzlich: Wir verstehen uns neben dem Archiv auch in der Aufgabe Rollenspieler aus dem Prozess des Konsumenten in den des Produzenten zu holen. Und es scheint ja zu klappen.

Rollenspiel Almanach Logo
Wo liegt eure Motivation?

Fundus ludi Logo
Wir wollen der Szene einen zentralen Ort bieten, an dem möglichst vieles gebündelt wird. Schau dich mal im Netz um: Es gibt tausende von kleinen Seiten, die alle irgendwo ihren Beitrag zu „ihrem System“ geben und alle natürlich ihre Berechtigung haben. Generell ist allein das Vorhanden sein dieser Seiten ein gutes Zeichen für das angeblich „sterbende Hobby“.
Nur das hilft alles nichts, wenn niemand von den Seiten und ihren Inhalten weiß. Dann dümpeln diese Seiten irgendwo herum, keiner interessiert sich dafür (weil eben keiner von weiß) und der Betreiber verliert irgendwann die Lust, den Inhalt zu pflegen.
Das Stichwort lautet hier dann wohl Vernetzung und eben Ressourcenbündelung.
Wir glauben, dass dies der Szene nicht nur hilft sondern auch notwendig ist. Uns hat ein solcher Ort immer gefehlt: Es gibt zwar unzählige Foren, Blogs und Webpräsenzen, aber die meisten sind unheimlich spezifisch und bedienen selten den „Rollenspieler an sich“ sondern eben einen spezifischen Fan eines Setting oder Systems.

Rollenspiel Almanach Logo

Ich möchte wohl der Rollenspielszene, dem Hobby, das mir bis dato soviel Freude bereitet hat, etwas zurückgeben. Zum einen liegt meine Motivation darin, dass ich auf interessante Projekte aufmerksam machen möchte und sei es nur ein Charakterbogen der auf einer Website auf seinen Download wartet. Zum anderen um eine Plattform zu haben für unterschiedlichste rollenspielbezogene Projekte, die mir so im Kopf rumschwirren. Die Kurzschocker sind eines davon genauso wie der Schauplatz-Wettbewerb. Naja und dann sind da noch viele kleiner Aktionen, die ich noch gerne realisieren möchte. Etwas auf die Beine zu stellen und Feedback dafür zu bekommen ist auch ein sehr wirkungsvoller Antrieb. Ich will mich bewegen und letztendlich einfach was reißen.

Fundus ludi Logo

Welche Ziele hast du? Und: Haben sich einige der Ziele bisher erfüllt?

Rollenspiel Almanach Logo
Puh, definitiv hat der Almanach mir bis dato mehr gebracht als ich erwartet habe. Zum einen merke ich, dass er langsam angenommen wird. Was so schon ein erfülltes Ziel ist. Zum anderen brachte er mir eine Zusammenarbeit mit Andreas Melhorn ein. Endlich jemand der einen Hintern in der Hose hat zu seinem Wort steht und mit dem man online arbeiten kann. Zu oft habe ich schon zusagen bekommen für gemeinsame Projekte, aus denen letztendlich nie etwas geworden ist, da ich nicht der ewige Motor sein will. Ich schiebe gern an bin gern ein Macher. Habe aber auch meine Durchhänger. Ich will auch ab und an in den Arsch getreten werden. So was ist selten zumindest, was das Zusammenarbeiten online angeht. Mal ehrlich immer nur anschieben und antreiben lässt einem die Lust auf ein Projekt wirklich vergehen. Verlassen, ja das, ist ein gutes Wort und ebenso eine gute Eigenschaft. Auf Andreas kann man sich verlassen. Außerdem hat mir die Seite Kontakt zu wirklich netten Menschen ermöglicht. Meine Ziele? Der Almanach soll eine Anlaufstelle werden bei der man sich eine Meinung von einem guten Kumpel holen kann. Diese Atmosphäre möchte ich schaffen und beibehalten. Ich möchte auf die ein oder andere interessante Seite aufmerksam machen den ein oder anderen Download bereitstellen. Komisch geschriebene Berichte über Dinge, die ich interessant finde, online stellen.

Fundus ludi Logo
Neben dem möglichst umfassenden Archiv und der angesprochenen Vernetzung? Das ist dann wohl der Schritt vom Konsumenten zum Produzenten, den wir bei den Rollenspielern forcieren wollen. Mal ehrlich: Es gibt so viele Rollenspieler und so viele Runde da draußen – und sie alle haben ihre Ideen, die sie irgendwie umsetzen.
Wir würden uns wünschen, dass diese Ideen – zum Beispiel Abenteuer – eben nicht im kleinen Kreis einer einzigen Spielrunde bleiben sondern dann auch den anderen Runden nutzen können. Das sind viele der Ideen doch sicher wert, oder? Ich selbst merke immer wieder, wenn ich so in die Jahre zurückblicke, in denen ich nun schon spiele, dass es da vieles gab, was es wert gewesen wäre, festzuhalten.
Denn irgendwer kann von sowas immer profitieren, und somit ist es dann wieder etwas, was der Szene zu Gute kommt.
Und ob wir einiges davon erreicht haben? Bei momentan 9 aktiven Projekten in unserer Baustelle würde ich das bejahen wollen.

Rollenspiel Almanach Logo

Welche Wünsche hast du für das Projekt?

Fundus ludi Logo
An erster Stelle natürlich, das unser Angebot angenommen wird. Rückblickend auf die letzten Monate kann man da glaub ich dann doch sagen, dass das passiert ist. Was das angeht braucht es eh eine menge Öffentlichkeitsarbeit und Werbung um auf ein Angebot aufmerksam zu machen, aber auch das läuft ja gut bei uns. Wir wollen bündeln und wir wollen Ansprechpartner werden. Man könnte nun auch sagen: Wir wollen profesioneller werden. Im Hinblick auf unseren Sponsor Nackter Stahl sind wir da wohl auf einem guten Weg. Wachsen und gedeihen ist da ein gutes Stichwort, glaube ich.
Alles in allem haben wir herausgefunden, dass die Arbeit nicht einfach ist und durchaus eine menge Zeit und auch Nerven fressen kann, aber es macht ja auch Spaß, oder?

Rollenspiel Almanach Logo
Es macht Spaß. Natürlich ohne den gäbe es den Almanach nicht in seiner jetzigen Form.
Natürlich wünsche ich mir das der Almanach wächst und gedeiht.
Mehr Kommentare:-), mehr Feedback einfach mehr Teilnahme und natürlich Kritik, solange sie konstruktiv ist. „Scheiße“ kann ich mir das alles selber reden.
Ich glaube ich könnte Hilfe ganz gut gebrauchen. Wer also gerne mitarbeiten möchte, möge sich doch bitte bei mir melden. Manchmal ist es schon anstrengend regelmäßig zu schreiben.
Klar „Der muss ja nicht“ aber ich kenn das Phänomen etwas schleifen zu lassen. Dafür ist mir der Almanach dann einfach zu schade. Und wie viel verwaiste Blogs gibt es im Netz? Ich denke da nur an Tanans Würfelprobe. Wirklich schade um den Blog ich mochte die Meinung und hab ihn gern gelesen.

Fundus ludi Logo

Die letzten Antworten drücken förmlich ein paar Fragen auf. Ich leg einfach mal los: Rollenspieltheorie - ein Statement?

Rollenspiel Almanach Logo
Hat so manch brauchbare Sichtweisen, oftmals ungeschickt verpackt, und noch viel ungeschickter vorgetragen!

Fundus ludi Logo
Theorie und Praxis sind wenn, dann nur gleichberechtigt. Zu beobachten ist leider, dass die Theorie an vielen Orten – und das ist nun sicher subjektiv gefühlt – in den Vordergrund tritt. Die Frage ist, ob eine solche Sache notwendig ist. Oder um es in den Worten meiner Kollegin zu sagen: „Quatscht du noch oder spielst du schon?“

Rollenspiel Almanach Logo

Dann reihe ich mich mal ein: Stichpunkt sterbendes Hobby! Meinung?

Fundus ludi Logo
Das Hobby ist in Bewegung, das ist alles. Das ist ein normaler Prozess, den es immer wieder überall gibt. Dabei verlagern sich Schwerpunkte und vielleicht gibt es vollkommen neue Interessensgruppen, aber von sterben würde ich nicht reden wollen. Natürlich ist es schwerer heute Leute zu motivieren aber das bedeutet noch lange nichts.
Anders gesprochen: Jede Szene, jede Bewegung hat ihr ständiges auf und ab, aber tot zu bekommen sind sie alle nicht. Das Hobby macht nun eben einen Generationswechsel durch. Dass sich dabei einiges ändern kann, ist doch klar.

Rollenspiel Almanach Logo
Es wird immer Spieler geben und immer jemanden der sein Rollenspiel in Händen halten will. Wir leben in einer zu kreativen Szene als das diese sterben könnte.
Das Hobby wird nicht sterben höchstens in den Untergrund abdriften und noch nerdiger werden 😉

Fundus ludi Logo

Die Szene bloggt. Rollenspielblogs scheinen wie die Pilze aus dem Boden zu sprießen. Wie ist das zu bewerten?

Rollenspiel Almanach Logo
Gar nicht! Blogs einzurichten geht fix und ist für jedermann möglich. Als es das Wort Blog noch nicht gab und seine technischen Möglichkeiten wie Trackbacks, RSS-Feed also der ganzen Web 2.0-Kram noch nicht geboren war gab es eben die „Beepworld Pages“, relativ unbekannt da wenig verlinkt aber jene Seiten sprossen genauso wie jetzt Blogs. Ein Trendwende der zu nutzenden Technik evtl. fällt es nur mehr auf da man mehr drauf achtet? Die Vernetzung ist einfacher und strategisch geschickter geworden.

Fundus ludi Logo
Das ist immer die Gegenthese zu dem Ausspruch, dass das Hobby sterben würde. Wie kann es dass, wenn immer wieder Blogs aus dem Boden schießen, die sich mit dem Hobby beschäftigen? An sich also eine positiv zu bewertende Entwicklung. Das Problem sehe ich jedoch darin, dass es häufig nicht zu der Vernetzung kommt, die dem Hobby, der Szene, gut tun würde. Die Blogger sitzen da und bloggen vor sich hin, achten aber häufig nicht auf ihre Umgebung.
Über den Inhalt lässt sich streiten. Aber wenn ein Beitrag keinen anderen Sinn hat, dann reicht er wenigstens zum Schmunzeln

Rollenspiel Almanach Logo

Um nochmal auf das sterbende Hobby zu kommen: Die Zukunft des Rollenspiels?

Fundus ludi Logo
Vor 30 Jahren saßen Leute zusammen, hatten Papier und Stift, Würfel und spielten zusammen. Vor 20 Jahren war das so. Vor 10 Jahren war das auch so. Heute ist es so. Da mag die Frage aufkommen, ob sich das jemals ändern wird. Oder besser, ändern muss. Persönlich denke ich, dass es so lange so bleiben wird, wie Leute Spaß daran haben. Und das scheint so zu sein, egal ob es nun heißt das Hobby würde sterben oder nicht. Tot ist die Szene erst dann, wenn es keine Rollenspieler mehr gibt. Und dies Horrorszenario sehe ich nicht.

Rollenspiel Almanach Logo
Ehrlich gesagt weiß ich nicht, wie die Zukunft aussehen wird. Ob das digitale Zeitalter am Spieltisch Einzug halten wird kann ich nicht sagen, ich selbst beobachte jedoch das ich heute Medien einsetze, die ich früher nicht brauchte oder auf die Idee kam sie einzusetzen. Da gab es Kerzen unsere Bücher und uns. Fertig! Heute gibt es am Spieltisch Musik, optisch aufgetrimmte Handouts wie Karten usw. das Ganze wird etwas medialer. Nötig ist es nicht, aber Zeichnungen knallen in Farbe manchmal einfach besser.

Rollenspiel erfährt eine Entwicklung wie alles andere auch, ich denke nur, dass diese Entwicklung nun zum Stillstand kommt. Innovationen wird man nicht mehr zu Gesicht bekommen befürchte ich.
White Wolf mit seinem Storytelling System war damals innovativ, Ars Magica mit seinem Troupe Style Play war so eine Innovation, nach DSA war Dark Sun neben Earthdawn für mich der absolute Brenner, unglaublich was es da zu erleben gab. Es war so neu im Vergleich zu dem was man kannte und soviel gab es ja auch nicht!
Ich sehe, dass die deutsche Rollenspielszene geradezu überschaubar klein ist mit kleinsten Auflagen, die qualitativ hochwertigst gefordert werden, (Vierfarbigkeit, Hardcover, top Illustrationen) und letztendlich wirtschaftlich sich so nicht rechnen. Reich wird man damit nicht. Aber ich bewundere Menschen die damit einen Teil oder vielleicht sogar all ihre Brötchen verdienen. Ich sehe aber auch all die Macher und Individualisten die das Banner hochhalten. Ich kann nicht von einer toten Szene reden vielleicht von einem sterbenden Markt, aber selbst wenn der Markt wegbrechen sollte, sprich Verlage keine Anreize mehr sehen sollten zu publizieren wird es immer jemanden geben der sein Rollenspiel in Händen halten will. Alternative Vertriebswege machen dank des Internet auch Ihre Runde. Der klassische Buchdruck hat durch den Digitaldruck einen ernst zunehmenden Gegner bekommen. Und mal ernsthaft Savage Worlds Explorers Edition für 8€ ist ein wahrer Killer! Ich denke spannende Zeiten brechen an.

Rollenspiel Almanach Logo

Stichwort Szene: Hand aufs Herz was stört euch in der Szene?

Fundus ludi Logo
Hier in Deutschland? Der scheinbar vorherrschende Blick auf den eigenen Teller. Oder besser: Das man nicht über den Tellerrand schauen will. Dort draußen gibt es Unmengen genialer Settings und Systeme, aber der deutsche Rollenspieler scheint sie alle nicht sehen zu wollen – schuld daran ist dann wohl die Sprache. Es wäre dann ja Arbeit Und mit Blick auf das Netz: Das übliche „My Style ist better than yours“, was man überall mal wieder findet. Das Getrolle, das man dann „Diskussionskultur“ nennt. Im Grunde ist es meist nur beißende Gossenpolemik, aber das Netz scheint das mit seiner gefühlten Anonymität ja zu fördern. Genau das schafft im übrigen Lager, die sich untereinander dann nicht riechen können. Aber dann beschwert man sich auf der anderen Seite, dass die Szene auseinander bricht oder das Hobby stirbt.
Kranke Welt…

Rollenspiel Almanach Logo
Ist das wirklich so das der „Deutsche“ nicht über den Teller schaut? Wenn ich mich so in den Foren bewege und umsehe, dann sehe ich doch sehr oft die klassische Frage:
„Erzählt mir von …“.
Also ich könnte nicht behaupten, dass dieses Interesse nicht da ist. Früher war die Informationsbeschaffung etwas schwieriger und meist war man mit seinem System doch glücklich und zufrieden, es gab nicht so viel wie jetzt.
Ich bin mir grade nicht wirklich sicher, ob es mich stört und wenn ja wie sehr, aber die Art und Weise, wie Rollenspieltheorie dargebracht wird finde ich wirklich doof. Manche Ansätze finde ich durchaus interessant und beschäftige mich ja auch mit meinem Leiten und meinem Spiel aber nach zwei bis 3 Sätzen vergeht mir einfach meist die Lust weiter lesen. Letztendlich stört mich wohl auch die Art und Weise, wie manche dem Hobby ein Gesicht geben. Diese Kleinkariertheit in Foren. Ich sitze ab und an da und denke mir „Mensch nehmt doch mal den Stock aus dem Hintern!“

Fundus ludi Logo

Noch einmal zu den persönlichen Sachen zurück: Welches Setting/System würdest du dir für den deutschen Markt noch unbedingt wünschen?

Rollenspiel Almanach Logo

Ohje, das Dumme ist, das Zeug will ja alles gespielt werden! Ich mag deutsche Regelwerke, ich lese sie lieber als Englische wenngleich ich englische Regelwerke mein Eigen nenne und ich neidvoll zugeben muss das im englischsprachigen Raum rabengeile Settings rumschwirren die oft auch einen eigenen Charme besitzen. Hm unbedingt? Ich müsste keines unbedingt auf Deutsch haben als Kaufargument es wäre schön solche Titel wie Fireborn, Cthulhutech, Qin the Warren States, Wild Talents, Fate worth than Death, die ShadowWorld aber die kommt ja, und sollte der Output des 13 Mann Verlages bestehen bleiben wohl auch recht bald, Mage the Awakening für die Neue Welt der Dunkelheit schade, dass es für die Übersetzung nicht gereicht hat, Godlike übersetzt zu lesen.
Verdammt sind ja doch einige.

Fundus ludi Logo
Schwer. Ich gebe mal die Statment der einzelnen Teammitglieder:

[MB] Persönlich im Moment: Savage Worlds. Ich gebe zu: Ich bin ein Fan des Systems und all der abgefahrenen Settings die dazu auf den Markt strömen. Aber da sieht es wohl düster aus was eine mögliche Übersetzung angeht. Ansonsten gerne mehr im Bereich Steampunk. Victoriana wäre etwas, was ich auch gerne sehen würde.
Was den Rest des Teams angeht, müsste man da einmal fragen. Ins Blaue geschossen würde ich aber vermuten (und mir dabei wahrscheinlich die Finger verbrennen), dass die meisten da gefunden haben, was sie suchen.

[Gizmo]: Also Savage Worlds wäre schon ne gute Sache, das stimmt wohl. Schön fände ich aber auch noch ne gute Umsetzung von Star Wars, da ich mich dann wohl auch einlesen würde, weil so dolle ist mein Englisch nicht. Schade auch, das es keine weiteren deutschen Publikationen von White Wolf geben wird.

[Ibag]: Was Savage Worlds angeht kann ich mich meinen Vorrednern nur anschließen. Da auch ich einen Hang zu deutschen bzw. deutschsprachigen RPG´s habe gäbe es wohl so einiges was ich mir vorstellen könnte mal auf deutsch haben zu wollen. Im Grunde ist es aber eher so, dass ich mir zu bestimmten Dingen einfache mehr deutsches Material wünschen würde. Da wäre zum einen Vampire aus der alten Welt, weil ich Vampire im Mittelalter einfach toll finde, und auf der anderen Seite Sturmbringer, weil mich die Welt einfach fasziniert.

Rollenspiel Almanach Logo
Stimmt SavageWorlds würde ich auch gern auf Deutsch haben wollen.

Rollenspiel Almanach Logo:

Die Standardfrage: Wie bist du zum Rollenspiel gekommen?

Fundus ludi Logo

Wieder einmal mehrer Antworten [MB]: Ich persönlich? Das ist eine lustige Geschichte. Um ehrlich zu sein, war ich damals 11 oder so und gerade auf Urlaub, und das nicht mal in Deutschland sondern drüben in Holland. Wenn man so jung ist und die Sprache noch nicht fließend spricht, hat man wenig zu tun. Und so kam es, dass man sich damals mit anderen „Jugendlichen“ zusammenrottete. Und einer von denen hatte eben Unmengen DSA-Zeug dabei. Angetestet und gleich erwischt oder so. Ein paar Monate später, um Weihnachten legte ich mir dann Unmengen an DSA-Boxen zu.
Und dann kam alles weitere…

[Gizmo]: Ich war 16 glaube ich, zwei Freunde von mir spielten damals mit meinem späteren Trauzeugen im Keller DSA 3 und fragten mich ob ich es mir nicht mal anschauen möchte. Nach dem ersten mal machte ich mich daran einen Char zu erstellen, ohne großen Hintergrund, der sich aber im laufe des Spiels ( ca. 9 Jahre) entwickelte. Das ist jetzt gute 14 Jahre her und es folgten andere Charaktere in diversen Systemen.

[Ibag]: Ich kam durch den Gizmo zum RPG. Interesse bestand bereits vorher, aber es gab leider nie die Möglichkeit. Das ist nun etwa 7 – 8 Jahre her und meine Leidenschaft ist ungebrochen. Begonnen hat meine Karriere mit DSA, wie wohl bei den meisten, aber schon bald kamen Dinge wie Shadowrun, Vampire aus der alten Welt dazu und dann war es auch nicht weit zu all den anderen tollen Dingen. Ibag als Nick ist übrigens ein Überbleibsel aus alten DSA Zeiten und war mein liebster Charakter damals.

Rollenspiel Almanach Logo
Da war dieser Schrank und diese raunende Box. Aus Karton, mit Heftchen und magischen Würfeln darin. Ich sag euch haltet euch fern von diesem Teufelszeug. Abenteuer Basis Box. Allein dieser Satz reichte schon um eine Tür aufzustoßen, die bis jetzt nicht mehr zuging.

Fundus ludi Logo

Was war dein größter Fehlkauf im Bereich Rollenspiel? Und welcher hat all deine Erwartungen übertroffen?

Rollenspiel Almanach Logo
Hätte ich Degenesis im Regal, wäre es wohl mein Fehlkauf. Ich hab jetzt zweimal Degenesis gespielt und es war jedes Mal ein Reinfall. Ich mag Endzeit Settings aber das Spiel ist für mich irgendwie nicht spielbar. Wenngleich es schon schick aussieht, aber das ist es dann auch für mich. Schöne Illustrationen, durchdachtes Layout. Mehr ist da nicht!
Fehlkäufe hab ich keine. Klar gibt es Systeme die einen weniger reizen. Ich fand das Talislanta Regelsystem der deutschen Ausgabe schon sehr schlimm dafür hat die Welt gerockt! Sturmbringer hat mir extrem viel Spaß gemacht. Nachdem meine Anfangszeiten mit DSA durch Dark Sun ein jähes Ende fanden und letzteres durch Earthdawn abgelöst wurde müsste ich wohl sagen, dass diese beiden meine Erwartungen übertroffen haben. Mit Rolemaster konnte ich damals das spielen, was ich spielen wollte, ohne groß Hausregeln backen zu müssen. Ich mochte Tolkien aber Mers war mir/ist mir zu unmagisch. Ich mag Magie und ich mag Epik, wenn ich dann noch einen Charakter spielen kann, der auch was kann und dabei Stil hat, bin ich vollends zufrieden.

Fundus ludi Logo
Wieder einmal mehrere Leute, mehrere Antworten:
[MB]:Rückblickend war das bei mir dann auch recht wenig, von dem ich sagen würde, es wäre der totale Griff ins Klo gewesen. Wobei – und das mag den ein oder anderen Unkenruf nun hervorrufen – Earthdawn war für mich persönlich da hart an der Grenze. Vielleicht hängt da auch damit zusammen, dass ich mit den Jahren vollkommen vom Bereich Fantasy weg bin, aber mich konnte ED nie wirklich überzeugen. Das war auch eins der wenigen Bücher, die ich ziemlich schnell wieder abgestoßen habe. Wobei: MERS war auch irgendwo mit bei den Enttäuschungen, aber das mag sicher auch am Alter und an der Gruppe gelegen haben. Für mich war es nie das, was ich mir darunter vorstellte, irgendwie eben nur eine dünne, brüchige Abbildung von Tolkiens Mittelerde, so wie ich sie mir vorstellte.
Größte Enttäuschung aber zugleich auch Überraschung: SPACE 1889 – wer sich die Regeln ansieht, wird vielleicht verstehen, was ich mit Flop meine.
Wirklich angetan und bis heute geblieben war und bin ich von DEADLANDS. Die ganze Idee gefällt mir, der Hintergrund ist angenehm und zugegebenermaßen mit seinem Weg in den Bereich des abgedrehten Western einmal erfrischend anders. Naja, und wie genannt eben SPACE 1889. Ich mag den Hintergrund – Rule Britannia! und eine gute Portion Steampunk – ich war zufrieden und meine Spieler auch.

[Gizmo]: Fehlkauf? Nö, ich bin Jäger und Sammler und wenn es mein Geldbeutel zulässt, wird er für das Hobby auch ausgiebig gelehrt. Ich bereue nichts, keinen Kauf, keine Schenkung.

[Ibag]: Fehlkäufe gibt es in unserem Haus nicht. Augenzwinkern Wie der Gizmo schon sagte sind wir Sammler. Aus jedem System lässt sich noch irgendetwas gutes ziehen und wenn es nur ein wenig Anregung und Inspiration ist. Wenn ich aber eines nennen müsste, dann evtl. DSA 4 oder Myranor

Rollenspiel Almanach Logo

Als letztes: Wo seht ihr euer Projekt in der nahen Zukunft?

Fundus ludi Logo
Die nahe Zukunft? Wir hoffen auf Bekanntheit, auf Annahme und auf einen festen und engagierten Userstamm, der genau so hinter dem Projekt steht, wie wir. Wir hoffen genauso auf Zusammenarbeit mit weiteren Partnern und Sponsoren.
Geplant? Geplant ist aktuell ein größerer Wettbewerb für das kommende Jahr. Man darf also gespannt sein!

Rollenspiel Almanach Logo
An Ort und Stelle, in gewohnter Regelmäßigkeit, evtl mit helfender Hand, Kurzschockern anderen Goodies und dem ein oder anderen Special!

Rollenspiel Almanach Logo
Felix! dann sag ich mal Danke für das nette Gespräch und auf gute Zusammenarbeit

Fundus ludi Logo
Das gebe ich dann mal so zurück. Ein nettes und aufschlußreiches Gespräch! Herzlichen Dank dafür, und auf eine gute Zusammenarbeit in der Zukunft!

Mehr über Fundus Ludi

No comments
Sag was dazu

*

DriveThruComics.com