Justifiers Gewinnspiel
05 Dez 2010

Der Autor

avatar
Wenn ich nicht gerade spiele verunstalte ich Medien. Kommt einem zu Gute bei eigenen Rollenspielen wie Malmsturm oder Projekten wie Ratten!, Savage Worlds Gentlemens Edition, Scion, Sundered Skies und ein paar anderen. An und für sich bin ich der Erzählonkel, daher auch die große liebe zu FATE. Manchmal muss es aber auch ein Burger statt Steak sein und so wird gern und oft auch Savage Worlds oder wenn es klasisch sein soll Pathfinder und Konsorten gespielt. Ich probier gern und oft Systeme aus aber die eigentliche Leidenschaft sind die Hintergrundwelten.

Teilen

justifiers Logo

Markus Heitz Justifiers RPG

In welchem Rhythmus soll das kostenlose PDF-Magazin „JUST-News“ ab Mitte Dezember erscheinen? Wenn du das weißt hast du schon die Halbe Miete um ein Justifiers Regelwerk aus dem Hause Ulisses zu Gewinnen. Bis Nächsten Sonntag (12.12.2010) hast du Zeit mir die richtige Antwort zu nennen

  • A. Alle zwei Wochen
  • B. Monatlich
  • C. Alle zwei Monate

Schickt bitte dazu die richtige Antwort an:

schatzkiste@rollenspiel-almanach.de

Schreibe deine Adresse dazu um im Falle eines Gewinns auch das gute Stück zu bekommen und drück dir selbst die Daumen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen aber das kennst du ja.

Justifiers

Wir schreiben das Jahr 2034. Die Menschheit hat auf vielfache Weise (TransMatt-Portale, Interimssprünge) den interstellaren Raum erobert, die Geschicke des Universums werden weitgehend von Konzernen beherrscht und es hat sich bewahrheitet: Wir sind nicht allein im All! Fügt man zu diesem Mix noch psionische Kräfte, Kybernetik und intelligente Tiermenschen sowie zahlreiche religiöse und politische Machtblöcke hinzu, ist man beim Hintergrund des Justifiers-Abenteuerspiels angelangt.

Die Spieler schlüpfen bei Justifiers in die Rolle sogenannter Betas, vom Konzern Gauss Industries genetisch gezüchtete Tiermenschen. Sie werden, nachdem sie ihrem Zuchttank entstiegen sind, zu hochspezialisierten Fachleuten ausgebildet – den Justifiers eben. Im Namen ihres Konzerns erkunden sie fremde Planeten und nehmen sie in Besitz. Dabei treffen sie auf antike und aktuelle fremde Zivilisationen, feindselige Umweltbedingungen und gefährliche Flora und Fauna in jeder Variante. Das Motto der Justifiers lautet nicht umsonst: „Langweilig ist uns nie“.

Was ist ein Justifier?

Das Universum ist riesig und beinhaltet eine Unzahl an Planeten. Die Zahl der für die Menschheit erreichbaren Planeten ist jedoch trotz TransMatt-Technik deutlich geringer. Und nur sehr wenige der erreichbaren Welten weisen lohnende Rohstoffe und Bodenschätze oder wertvolle Artefakte auf. Kein Wunder also, dass die mächtigen Konzerne stets darauf bedacht sind, sich diese lohnenden Funde zu sichern. Und hier kommen die Justifier ins Spiel!

Sie werden mit Hilfe der überlichtschnellen TransMatt-Technik in die Nähe eines solchen begehrenswerten Planeten geschossen und nehmen ihn für ihren Konzern in Besitz. Das ist aber lange nicht so einfach, wie es auf den ersten Blick klingt. Man kann nicht einfach eine Fahne aufstellen und die Sache ist erledigt.

Die Umweltbedingungen auf der Zielwelt sind oft sehr ungemütlich und nicht immer werden die neuen Herren von den Ureinwohnern freundlich in Empfang genommen, ganz zu schweigen davon, dass diese Ureinwohner durchaus hochtechnisiert sein können.
Es kommt auch vor, dass Justifier eines anderen Konzerns bereits vor Ort sind oder kurz nach dem Team eintreffen. Dann beginnt ein erbitterter Wettlauf, denn nur wer den Planeten rechtzeitig erkundet und genug eigene Truppen dort stationiert, darf ihn für sich in Anspruch nehmen.

Damit diese Truppen möglichst schnell eintreffen, müssen die Justifier ihr Shuttle auf der Oberfläche des Planeten in ein TransMatt-Portal umwandeln, um eine interstellare Verbindung zum Heimatplaneten aufzubauen.

Wenn die Justifiers ihren Zielort erreicht haben, gibt es für sie übrigens kein Zurück, bis sie das Portal errichtet haben und die Konzerntruppen eingetroffen sind. Zusammen mit den zahlreichen Gefahren dürfte klar sein, dass es für ein Leben als Justifier schon ganz besonderer Individuen bedarf.

Obwohl es auch einige Menschen unter den Justifiers gibt, sind die meisten von ihnen sogenannte Betas. Diese Wesen stellen eine Mischung aus Mensch und Tier dar und werden von den Konzernen gezüchtet. Aus diesem Grund gehören sie dem Unternehmen so lange, bis sie ihre Produktionskosten, den sogenannten Buyback, wieder hereingeholt haben. Betas müssen also Geld verdienen, und als Justifier sind die Verdienstaussichten ebenso groß wie die Gefahren, denen man sich stellen muss.

Alles, was die Justifiers bei ihrer Ersterkundung des Planeten finden und für den Konzern beanspruchen, verschafft ihnen eine Prämie, die wiederum auf ihren Buyback angerechnet wird.

Justifiers sind also Späher, Eroberer und wissenschaftliche Vorhut zugleich. Sie erkunden und ergründen neue Planeten und nehmen sie für ihren Konzern in Besitz. Notfalls auch mit Gewalt.

Links:

1 Comment
1 Kommentare
  1. Als echten Hörtipp kann man dazu noch das Interview mit Markus Plötz hören auf PiHalbe, wo es sich um John Sinclair und Justifiers im wesentlichen dreht.

    -> http://pihalbe.org/audio/picas.....spiele-755

Sag was dazu

*

DriveThruComics.com