Grayskull-Convention 2012
15 Mai 2012

Der Autor

avatar
Wenn ich nicht gerade spiele verunstalte ich Medien. Kommt einem zu Gute bei eigenen Rollenspielen wie Malmsturm oder Projekten wie Ratten!, Savage Worlds Gentlemens Edition, Scion, Sundered Skies und ein paar anderen. An und für sich bin ich der Erzählonkel, daher auch die große liebe zu FATE. Manchmal muss es aber auch ein Burger statt Steak sein und so wird gern und oft auch Savage Worlds oder wenn es klasisch sein soll Pathfinder und Konsorten gespielt. Ich probier gern und oft Systeme aus aber die eigentliche Leidenschaft sind die Hintergrundwelten.

Teilen

Wer kennt sie nicht? He-Man, Skeletor, Man-At-Arms, Ram-Man und all die anderen feiern ihren 30. Geburtstag. So lang ist das schon her? Wer mitfeiern möchte, kann das vom 31. August bis 2. September tun. Denn in Bergneustadt findet die Grayskull-Convention, die jährliche Zusammenkunft von He-Man und Masters of the Universe Fans in Deutschland statt. Dabei fällt mir auf das es auf der Con keine Rollenspielrunde gibt. Dabei wäre es eigentlich gar nicht schwer eine Runde aus dem Boden zu stampfen. Was meinst du?

Als Gäste haben sich unter anderem Engelbert von Nordhausen, Wilfried A. Hary und James „Busta Toons“ Eatock und Erdenstern angekündigt.
Alle weiteren Infos gibt es auf der Con-Seite.

Frage also mit welchen System würdest du Masters of the Universe spielen?
Cartoon Action Hour? Fate? Savage Worlds? Mini Six?
Könnten Rollenspieler die Con infiltration und Runden anbieten? Vielleicht sogar mit dem original FASA-Regelwerk?
Wäre das nicht auch eine nette Idee für die Verlage mit einem Masters of the Universe Crossover auf der Con aufzulaufen?
Um mit ihrem System einen Oneshot zu präsentieren?
Schreib mir deine Meinung dazu.

2 Comments
2 Kommentare
  1. Direkt anbieten würde sich Barbarians of Lemuria. Dieses Sword&Sorcery-Rollenspiel fängt bestens die Sword&Sorcery- bzw. Sword&Planet-Stimmung von MotU ein.

    Was aber auch gut passen könnte: Marvel Heroic Roleplaying. Dieses auf Cortex+ basierende Superheldencomicrollenspiel kann bestens die unterschiedlichen „Gadgets“ und „Powers“ der MotU-Charaktere einfangen, skaliert dabei vorzüglich und bietet eine mehr an den alten Comics orientierte Umsetzung.

    LUST auf Masters-of-the-Universe-Pen&Paper-Rollenspiel habe ich schon länger.

    Aber dieser Con ist mit gut fünf Stunden Fahrtzeit (Auto) einfach zu weit weg, als daß ich ein „Con-Crashing“ in Erwägung ziehen würde.

  2. Hallo Zornhau,
    BoL wäre in der Tat eine Alternative. Vom Marvel Rollenspiel hört man sehr sehr viel Gutes. Ich muss mir das echt mal ansehen. Leider sind Meine Spieler selten zu Superheldenrollenspiel zu bewegen :-(.
    Auf ein Motu Rollenspiel hab ich auch schon länger richtig viel Lust zumal MotU eigentlich richtig viel zu bieten hat

Sag was dazu

*

DriveThruComics.com