logo des rollenspiels das schwarze auge
DSA mit offiziellem Regelset für Erzählrechte und anderes Storytelling-Gedöns
27 Jul 2015

Der Autor

Wenn ich nicht gerade spiele verunstalte ich Medien. Kommt einem zu Gute bei eigenen Rollenspielen wie Malmsturm oder Projekten wie Ratten!, Savage Worlds Gentlemens Edition, Scion, Sundered Skies und ein paar anderen. An und für sich bin ich der Erzählonkel, daher auch die große liebe zu FATE. Manchmal muss es aber auch ein Burger statt Steak sein und so wird gern und oft auch Savage Worlds oder wenn es klasisch sein soll Pathfinder und Konsorten gespielt. Ich probier gern und oft Systeme aus aber die eigentliche Leidenschaft sind die Hintergrundwelten.

Teilen

T:anelorni Zant hat in einem Thread auf Neuigkeiten im DSA-Universum aufmerksam gemacht. Nicht das es derzeit genug davon gäbe. Ulisses Spiele wird wie es von Redakteuer Jens Ulrich im kommenden Das schwarze Auge-Kommpendium alternative Regeln für Erzählorientiertes Spiel geben.


J. Ullrich » Mittwoch 20. Mai 2015, 12:07
Die
RPC und die Testrunden haben Aufmerksamkeit gefordert, aber nun geht es mal wieder ans Kompendium. Heute am Start: Der Regelaufsatz für Erzählrechte und anderes Storytelling-Gedöns.

Zant hat in besagtem T:-Thread mal alles zusammengefasst. Wie ist deine Meinung dazu?
Warum nicht auf eine bestehendes erzählerisches Regelgerüst aufsetzen?
Welche Vor- und Nachteile siehst du?

No comments
Sag was dazu

*

Auch das noch: Vor kurzem: Kommentare:
DriveThruComics.com