D&D im WDR2 Radio
05 Nov 2008

Der Autor

avatar
Wenn ich nicht gerade spiele verunstalte ich Medien. Kommt einem zu Gute bei eigenen Rollenspielen wie Malmsturm oder Projekten wie Ratten!, Savage Worlds Gentlemens Edition, Scion, Sundered Skies und ein paar anderen. An und für sich bin ich der Erzählonkel, daher auch die große liebe zu FATE. Manchmal muss es aber auch ein Burger statt Steak sein und so wird gern und oft auch Savage Worlds oder wenn es klasisch sein soll Pathfinder und Konsorten gespielt. Ich probier gern und oft Systeme aus aber die eigentliche Leidenschaft sind die Hintergrundwelten.

Teilen

WDR2 Logo

Werner Fuchs zu D&D

Initial D

er WDR genauer WDR2 hat die Rubrik Stichtag. Ob Staatsgründung oder Machtverfall, Lebensdaten großer Frauen und Männer, Wendepunkte der Menschheitsgeschichte, Friedensverträge und Katastrophen, Erfindungen und Entdeckungen – im Stichtag auf WDR 2 wird Geschichte lebendig. So und vor 2 tagen am 3. November gab es eine Sendung zu D&D… oO.
Dazu heißt es:

In einem Fantasy-Rollenspiel bevölkern sie eine meist mittelalterliche Welt. Es gibt Spieler und einen Spielleiter. Die Urmutter dieser Spiele heißt Dungeons and Dragons, Verliese und Drachen. Vor 25 Jahren kam es auch auf Deutsch heraus.
Autor: Frank Zirpins © WDR 2008

Noch 4 Wochen wird die Sendung online stehen also flux besucht und angehört oder besser direkt auf Platte gespeichert. Schöne Sendung wenngleich es schade ist das Werner Fuchs, einer der Wegbereiter des Deutschen Rollenspiels dem Hobby schlechte Aussichten bescheinigt. Im Hinblick auf damalige Verkaufszahlen aber logisch.

Links:

4 Comments
4 Kommentare
  1. Ein interessanter, wenn auch ein etwas zu kurz geratener Beitrag. Zumindest soweit es meinen Geschmack betrifft. Die Ansicht von Werner Fuchs finde ich schade. Es würde mich interessieren, ob er nach wie vor Rollenspiele spielt. Aber wie dem auch sei: Auch wenn dieses (mMn) schöne Hobby in eine „Randlage“ gedrängt wird, so werde ich ihm doch weiter mit Freude nachgehen.

  2. tja, was soll man zu W.Fuchs noch sagen?!
    Er hat zwar einiges in der Vergangenheit auf die Beine gestellte bzw hinbekommen, aber zZt würde ich dann zu „grasi`s“ Kommentar tendieren…

  3. Ich kann mir ehrlicherweise nicht vorstellen, dass der werte Herr Fuchs
    einen Überblick über die aktuelle Szene hat. Das ist so wie mit den Altrockern,
    die behaupten der Rock-N-Roll sei tot und nicht merken, dass es schon
    eine neue Generation von Rockenden gibt.

    grasi der rocker

  4. Naja, zum Vermarkten der DSA-Lizenzen scheint Rollenspiel für den Herrn Fuchs ja noch lebendig genug zu sein… 😉

Sag was dazu

*

DriveThruComics.com