logo des rollenspiels das schwarze auge
Das DSA-Museum sucht Domaineigner von DSA-Sammlung.de
16 Jun 2020

Der Autor

Wenn ich nicht gerade spiele verunstalte ich Medien. Kommt einem zu Gute bei eigenen Rollenspielen wie Malmsturm oder Projekten wie Ratten!, Savage Worlds Gentlemens Edition, Scion, Sundered Skies und ein paar anderen. An und für sich bin ich der Erzählonkel, daher auch die große liebe zu FATE. Manchmal muss es aber auch ein Burger statt Steak sein und so wird gern und oft auch Savage Worlds oder wenn es klasisch sein soll Pathfinder und Konsorten gespielt. Ich probier gern und oft Systeme aus aber die eigentliche Leidenschaft sind die Hintergrundwelten.

Teilen

Ich versuche dem DSA-Museum mit der veröffentlichung dieses Beitrag zu helfen:

Liebe Community,

um die Reichweite meiner Seite DSA-Museum.de zu erhöhen, würde ich total gerne die Domain DSA-Sammlung.de übernehmen, die (leider) seit Jahren ungenutzt ist. Wer Hinweise auf den Besitzer hat – oder gar der Besitzer selbst ist -: ich würde mich über jede Hilfe riesig freuen.

Ich habe selbst schon eine Menge probiert, daher setze ich hiermit mal auf den „Community-Joker“ und hoffe, dass ich darüber den Domaininhaber direkt erreiche. Vielleicht habe ich ja Glück.

Anbei eine Auswahl meiner Versuche:

  • Das „Who is“ über Denic funktioniert nach der DSGVO nicht mehr.
  • Eine Anfrage von mir an den Eigentümer wurde über den Provider weitergeleitet. Man weiß aber nicht, ob die Kontaktdaten stimmen (vielleicht habe ich auch Pech und ein kommerzieller Sammler steckt dahinter).
  • Eine E-Mail an webmaster@dsa-sammlung.de sollte funktionieren, tut es aber nicht.
  • Eine Suchanfrage über SEDO verlief im Sande.

Wer die Seite noch nicht kennt: Mit dem DSA-Museum möchte ich spannende und informative Geschichten erzählen über einzigartige und ungewöhnliche DSA-Sammlerstücke. Hierzu sammle und bewahre ich Exponate, um die bemerkenswertesten unter ihnen für Euch auszustellen, wie in einem richtigen Museum. Bewahren möchte ich über die profanen Sachen selbst vor allem aber die vielen tollen Ankekdoten, die sich um die Sammlerstücke ranken und dazu beitragen, die fantastische Geschichte von Das Schwarze Auge für uns alle lebendig zu halten.

Hinter dem DSA-Museum steht meine Person, Alexander „Grolm“ (mein Online Pseudonym). Seit ich 11 Jahre alt bin (was „leider“ über 30 Jahre her ist) sammle und spiele ich aktiv Das Schwarze Auge. Mein Enthusiasmus und meine Leidenschaft haben mich durch hunderte Abenteuer und unzählige durchgespielte Nächte getragen. Noch heute habe ich meine regelmäßigen Runden (u. a. mit meiner ersten Runde) und lese mich durch alle Publikationen. Auch bei den Spielenebenlinien von DSA (z. B. Computerspiele, Aventuria, das Westfalia Miniaturenspiel) bin ich mit Herz dabei und leiste dort als freiwilliger Demospieler, Tester und Entwickler einen bescheidenen Beitrag, die Spiele im Sinne von uns allen erfolgreicher und populärer zu machen. Außerdem schreibe ich als Gastautor bei DSA Nachrichtenportalen (u. a. Nandurion). Und nicht zuletzt bin ich, wie viele wahrscheinlich schon selbst gesehen haben, in den Fan Communitys aktiv unterwegs.

Das DSA-Museum erreicht ihr über: https://www.DSA-Museum.de

Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr meiner Facebookseite folgen würdet: https://www.facebook.com/DasSchwarzeAugeMuseum/

 

 

2 Comments
2 Kommentare
  1. Guckt man sich die erste Version von 2013 via archive.org an (http://web.archive.org/web/201.....mmlung.de/), dann scheint die Seite zu Ulisses-Spiele zu gehören. Außerdem verweist „ich“ auf das Heldenblatt https://heldenblatt.ch/index.php/hb-infos/excel-heldenblatt/2-heldenblatt-version-3-62

    Vielleicht bringt das ja etwas weiter…

  2. Lieber Dominik,

    auch auf diesem Wege noch einmal vielen lieben Dank für die Unterstützung. Echt klasse. Es sind schon mal einige gute neue Spuren zusammengekommen.

    Bezüglich des Hinweises auf eine mögliche Eigentümerschaft bei Ulisses-Spiele. Dazu kann ich schon mal sagen: gehört denen tatsächlich nicht.

Sag was dazu

*

Auch das noch: Vor kurzem: Kommentare:
DriveThruComics.com