Das aus von Warhammer bei Feder & Schwert?
15 Aug 2009

Der Autor

avatar
Wenn ich nicht gerade spiele verunstalte ich Medien. Kommt einem zu Gute bei eigenen Rollenspielen wie Malmsturm oder Projekten wie Ratten!, Savage Worlds Gentlemens Edition, Scion, Sundered Skies und ein paar anderen. An und für sich bin ich der Erzählonkel, daher auch die große liebe zu FATE. Manchmal muss es aber auch ein Burger statt Steak sein und so wird gern und oft auch Savage Worlds oder wenn es klasisch sein soll Pathfinder und Konsorten gespielt. Ich probier gern und oft Systeme aus aber die eigentliche Leidenschaft sind die Hintergrundwelten.

Teilen

Kein Logo

Warhammer FRPG

Die Gerüchteküche brodelt schonn wieder. Und die leidtragenden sind wieder die Mannheimer Feder & Schwert. Denn der Verlagsleiter, Oliver Hoffmann schreibt im neuen Verlagsforum zu der Frage welche Version F&S betreut oder ob es agr beide Versionen werden:

Fest steht nach heutigem Stand der Dinge, daß wir für die 2. Edition keine Lizenzverlängerung bekommen werden.

Verständlich das die neue Version auf dem Markt etabliert werden soll. Ein schaler beigeschmack bleibt trotzdem für den deutschsprachigen Markt. Damit sieht es dann wohl auch schlecht aus für das Shades of Empire und das Career Compendium auf deutsch.
Ich bin wirklich gespannt was uns erwartet in der neuen Version.

Links:

2 Comments
2 Kommentare
  1. Ich finde es sehr, sehr schade, muss ich sagen, dass WFRP2 insofern keine weiteren Produkte mehr kriegt – und auch keine mehr gesehen hat seit dem Lizenzwechsel in Amerika.
    Persönlich fand ich haben F&S bei dem Spiel einfach alles richtig gemacht und richtig gute Arbeit abgeliefert, Buch für Buch. Oftmals sogar in Teilen der Originalausgabe überlegen.

    Sehr, sehr schade. Ob WFRP3 ein Spiel für F&S ist? Ich bin mir da auch noch eher unsicher…

    Viele Grüße,
    Thomas

  2. Ich sehe es auch sehr skeptisch, dass F&S die dritten Edition mittragen wird. Es ist ein sehr gewagtes Experiment von FFG, das die konservativen deutschen Rollenspieler sicher nicht ohne weiteres schlucken, mal ganz von den hohen Produktionskosten abgesehen. Das ist wirklich schade für F&S, da Warhammer ihre letzte starke Marke im Portfolio war und sie nun auf Schattenjäger setzten müssen, um überhaupt noch am Rollenspiel-Markt zu bestehen.

Sag was dazu

DriveThruComics.com