Arakne – Chroniken der Helden Crowdfunding
23 Nov 2017

Der Autor

avatar

Wenn ich nicht gerade spiele verunstalte ich Medien. Kommt einem zu Gute bei eigenen Rollenspielen wie Malmsturm oder Projekten wie Ratten!, Savage Worlds Gentlemens Edition, Scion, Sundered Skies und ein paar anderen. An und für sich bin ich der Erzählonkel, daher auch die große liebe zu FATE. Manchmal muss es aber auch ein Burger statt Steak sein und so wird gern und oft auch Savage Worlds oder wenn es klasisch sein soll Pathfinder und Konsorten gespielt. Ich probier gern und oft Systeme aus aber die eigentliche Leidenschaft sind die Hintergrundwelten.

Teilen

Derzeit wird das für das Dark Fantasy Pen-&-Paper-Rollenspiel „Arakne – Chroniken der Helden“ ein Crowdfunding abgehalten um das Schnellstarter-Abenteuer „die letzte Rast“ bei Startnext zu finanzieren.

„Arakne – Chroniken der Helden“ ist das neue Dark Fantasy Pen & Paper Rollenspiel in dem sich eine Weiterentwicklung der klassischen Fantasy-Welt im Kokon einer kosmischen Spinne befindet. Die Völker dieser Welt sind sich dessen aber größtenteils nicht bewusst. Die Spieler müssen sich durch die Verstrickungen der ahnungslosen Welt bewegen, um das kosmische Rätsel zu lösen. In diesem Schnellstarter-Abenteuer werden die Spieler unverhofft in den Mythos von Arakne, der großen Spinne, geworfen.

Das Regelsystem von Arakne ermöglicht durch klare, spielnahe Anleitung einen unkomplizierten, schnellen Spieleinstieg ohne dabei den Sandkasten aus den Augen zu lassen. Anstatt kleingliedrige Regeln ständig nachschlagen zu müssen, setzt Arakne auf den Aushandlungsprozess zwischen Spielleiter und Spieler. Der resultierende Kompromiss aus Komplexität, Atmosphäre und Spielfluss stellt so das Spielerlebnis in den Mittelpunkt.

Arakne ist eine kalte Welt voller Kriege, Verschwörungen, Machtspiele und Horror. Das alternativ fortschrittliche Mittelalter-Setting zeigt auf den zweiten Blick ganz deutlich, dass zwischen Schwarz und Weiß so viel mehr liegt als nur eine dünne Linie. Die Spieler tauchen ein in eine dreckige Welt, die näher am Abgrund steht, als es Furcht und Elend unter den Völkern erahnen lassen. Das siebenköpfige Entwicklerteam hat die vielschichtige Welt in über fünfzehn Jahren steter Bespielung zu einem realistischen Ganzen entwickelt: Weiterentwickelte Konzepte der klassischen Völker, ausgeklügeltes politisches Gefüge, detailreich tiefgründige Religionen, wissenschaftliche Aspekte der Magie und ein düsterer Kosmos. Außerdem konnte das Team hinter dem Indie-RPG die renommierten Zeichner Helge C. Balzer und Elif Siebenpfeiffer für die Illustration des Projekts gewinnen.

No comments
Sag was dazu

*

DriveThruComics.com