Rezension
degenesis-rebirth-logo
Rezension – Degenesis Rebirth Edition
Mit der Rebirth Edition von Degenesis veröffentlichte SixMoreVodka im Oktober die zweite Edition, des 2004 erstmals erschienen post-apokalyptischen Rollenspiels Degenesis. Nachdem es in den letzten Jahren vermehrt ruhig um das Spiel wurde, liegt nun eine in wesentlichen Teilen überarbeitete Version des Rollenspiels vor, für die SixMoreVodka eigens einen stimmigen und spannenden Trailer (!) gedreht hat. Was sich genau verändert hat und was sich hinter den schlichten weißen Buchdeckeln der beiden Hardcover versteckt, die derzeit in den Läden und im Internet angeboten werden, wird sich im Folgenden zeigen.   Primal Punk und Katharsys SixMoreVodka teilt das Grundregelwerk in zwei gleichberechtigte Bücher...
Pathfinder Deutschland
Kingdom of Legends: Watchtower at Kaldehjem
Titel: Kingdom of Legends: Watchtower at Kaldehjem Art: Abenteuer Regeln: Pathfinder Sprache: Englisch Verlag: Interaction Point Games Publikationsjahr: 2012 Autor: Brent Evanger Illustrationen: Jason Rainville, Maciej Zagorski, u.a. Umfang: 32 Seiten Bindung: PDF Preis: $3 Dollar Rezensent: Arne Haschen Einleitung Wenn man im Zusammenhang mit Fantasy an Eis, Frost und den hohen Norden denkt, sind Zwerge und Riesen nie weit entfernt. So auch im englischsprachigen Abenteuer “Watchtower at Kaldehjem” der Reihe “Kingdom of Legends: Adventures” von Interaction Point Games (IPG), wo sie den Rahmen für eine Reihe von Herausforderungen für Pathfinder-Charaktere der Stufe 12 bilden. Kingdom of Legends “Kingdom of...
shadowrun5-logo
Shadowrun Artefaktjagd-Kampagne In dunkelster Stunde
Titel: Artefaktjagd 3 – In dunkelster Stunde Art: Rollenspielabenteuer System: Shadowrun Sprache: Deutsch Verlag: Pegasus Press Publikationsjahr: 2012 Autor: Stephen McQuillan Übersetzer: Maximilian Hildebrandt Illustrationen: Florian Stitz Umfang: 53 Seiten Bindung: PDF Preis: 12,90€ Rezensent: Martin Wagner Wenn es eines gibt, das Rollenspieler lieben, dann sind es weltumspannende und weltbewegende Kampagnen. Jeder Verlag versucht sich mindestens einmal an einer offiziellen Kampagne, andere Verlage sogar häufiger. Richtig erfolgreich sind die wenigsten offiziellen Kampagnen und es ist wahrscheinlicher, dass die Spieler sich an die Kampagnen erinnern, die ihr Spielleiter eigens für die Gruppe geschrieben hatte. Nichtsdestotrotz werden immer wieder Kampagnen veröffentlicht und...
tharun-logo
Rezension: Tharun – Die Welt der Schwertmeister
Drei schwarze Flecken im Zentrum des Bildes zeigen eine sonderbare Karawane: Riesenhafte Skorpione mit Zelten auf dem Rücken ziehen durch ein felsiges Land. Der schraffierte Himmel im Hintergrund wirkt bedrohlich, die Landschaft unnahbar und feindselig. Menschen sind nicht zu sehen, sondern hinter den Zeltwänden nur zu erahnen. Illustrationen wie diese machen den Kick an “Tharun – Die Welt der Schwertmeister” aus, einer systemneutralen Weltbeschreibung, die Ende Dezember beim Uhrwerk Verlag erschienen ist. Sie geben Einblick in eine Welt, deren Fremdartigkeit, Rohheit und angedeutete Brutalität auch deshalb so verwundert, weil es sich hier um ein Spin-off des Schwarzen Auges handelt –...
Rezension: Reiter der Schwarzen Sonne
Reiter der Schwarzen Sonne Abenteuer-Spielbücher bilden quasi das Profil des Mantikore Verlages. Auch wenn er gelungene Romanausgaben und „Oldschool“-Rollenspielprodukte verlegt nimmt die Begeisterung für Spielbücher einen herausstechenden Platz im Verlagsprogramm ein. Es war daher nur eine Frage der Zeit bis der Verlag mit einer Eigenpublikation in diesem Bereich aufwarten würde. Mit den Reitern der schwarzen Sonne wird dieser Schritt nicht gerade bescheiden gegangen. Das Buch legt einen Umfang von etwa 740 Seiten und weit über 1000 Abschnitten (mit Bonusabschnitten etwa 1350) vor. Damit ist es zumindest vom Umfang her wirklich “das umfangreichste Spielbuch aller Zeiten” – zumindest wenn man auf...
logo des rollenspiels das schwarze auge
Rezension: Uthuria – Schwarze Perle
Wenn ein Rollenspiel eine neue Region oder gar einen neu zu entdeckenden Kontinent erhält, dann müssen sich die Macher des Rollenspiels überlegen, wie sie diesen Kontinent einführen. Möglichkeiten gibt es viele. Neben der direkten Methode, einfach die Veröffentlichung eines Quellenbandes, bieten sich noch das Veröffentlichen Eines Abenteuers oder die Einführung in Romanform an.   Für letzteres haben sich die Damen und Herren von Ulisses Spiele für den dritten Kontinenten der Das Schwarze Auge-Welt, „Uthuria“, entschieden. Niemand anderes als der Marketingleiter des Verlags, André Wiesler, hat sich bereit erklärt, diesen Kontinent mittels einer Romantrilogie zu betreten. Der erste Band der Trilogie...
mephisto-logo
Mephisto #56
Das unabhängige Magazin für Rollenspiele und Phantastik, die Mephisto ist erscheinen in seiner 56 Ausgabe für April/Mai und schlappe 5,95 EUR erwarten uns 84 Seiten mit folgendem Inhalt: Der Hobbit: Eine unerwartete Verfilmung Schwerpunktthema. Man muss sich nicht besonders tiefgreifend mit Der Hobbit und Der Herr der Ringe beschäftigen, ja die Bücher nicht einmal ganz lesen, die ersten Kapitel reichen vollauf, um eines  festzustellen: So sehr sie inhaltlich aufeinander aufbauen, so sehr unterscheiden sie sich stilistisch und von der Erzählweise her, was für Fortsetzungen eher ungewöhlich ist. Das Schwerpunkt-Thema behandelt das Buch von J.R.R. Tolkien und den daraus entstandenen Film...
logo des rollenspiels das schwarze auge
Rezension: Das Schwarze Auge Abenteuer Sturmgeboren
Als Held in die Wildnis hinaus zu ziehen, das Land von Monstern zu befreien und Siedlungen zu gründen mag zwischenzeitlich ein wenig aus der Mode gekommen sein, ist aber bestimmt kein neues Thema des Rollenspiels. Ganz im Gegenteil: Schon 1974 galt es als das vorbestimmte Ziel eines jeden Kämpfers, irgendwann auf Level 9 oder 10 eine Burg aus dem Boden zu stampfen und Land und Leute mit Hilfe von Schwert, Schild und Steuereintreiber zu regieren. Auch Das Schwarze Auge, dessen Landkarten schon lange keine weißen Flecke mehr an treue Spielerhände abzugeben haben, hatten seine entsprechenden Episoden. Ältere Semester haben möglicherweise...
mantikore verlag
Rezension: Schnutenbach – Böses kommt auf leisen Sohlen
Schnutenbach ist eine der ungewöhnlicheren Rollenspielhilfen. Auf den ersten Blick ähnelt die “universelle Dorfbeschreibung” einer üblichen Regionalbeschreibung. Auf den zweiten Blick unterscheidet sie sich dann aber doch ziemlich stark. Zuerst einmal wäre da der Umfang. Schnutenbach ist keine kleine Spielhilfe eines Dorfes das man lediglich zwischendurch in ein Abenteuer einbauen kann, sondern hat ziemlich genau 200 Seiten Umfang. Und auf denen wird keine Hauptstadt eines Fantasyreiches, kein Kontinent oder eine ganze Region behandelt, sondern eben einfach nur Schnutenbach und die nähere Umgebung. Also ein etwa 250 Seelen Dorf das – so viel darf verraten werden – auch nicht am Ende...
logo shadowrun
Rezension: Shadowrun Magische Gesellschaften
Wirft man einen Blick auf die Rollenspiele, die in einer nicht allzu fernen Zukunft spielen, dann gibt es mehrere zur Auswahl und fast alle dieser Rollenspiele lassen sich dem Genre Cyberpunk zuordnen. Unter all diesen Cyberpunkrollenspielen sticht aber eins heraus, Shadowrun. Ein Grund für diese Sonderrolle sind die fantastischen Elemente, wie Magie und mystische Wesen, die in der sechsten Welt zum Alltag gehören.   Es ist dementsprechend nicht überraschend, dass die Magie eine wichtige Rolle spielt und dass es einige Zusatzbücher zu diesem Thema gibt. Nach der ersten Veröffentlichung einer PDF in der kleinen aber feinen PDF-Reihe für Shadowrun, erwartete...
Rezension: Lamentations of the Flame Princess – Death Love Doom
Abenteuer sind der Grundstock jedes erfolgreichen Rollenspiels und gerade deshalb erfreuen sich Kaufabenteuer großer Beliebtheit. Zwar bedeutet das Kaufen eines Abenteuers nicht unbedingt weniger Arbeit, aber die Suche nach einer Idee wird genommen und die ist oftmals das Schwerste, denn irgendwie war alles schon mal da, was einem gerade in den Sinn kommt.   „Death Love Doom“ ist ein Abenteuer für Lamentations of the Flame Princess, das sowohl beim Kauf als auch beim Blick auf den Buchrücken klar macht, dass es einen erwachsenen Spielleiter und erwachsene Spieler benötigt, weil die Bilder, die sich darin befinden, nichts für Minderjährige sind. Man...
yvis-logo
Yvis Nerd and Geek World
ein neuer YouTube-Channel macht die Runde. Bei Yvis Nerd and Geek World gibt es alles was das Geek-Herz begehrt. Neuigkeiten über Spiele, Spielvorstellungen und –rezensionen, Nachrichten aus der Science-Fiction- und Fantasy-Welt und vieles mehr. Die Videos erscheinen in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen und erklären in kurzer Zeit die wichtigsten Dinge zum aktuell vorgestellten Thema. Hin und wieder gibt es auch Gast-Videos, in dem Freunde oder Abonnenten aber auch Persönlichkeiten aus der Branche eine kurze Vorstellung geben. In Kürze gibt es bei Yvis Nerd and Geek World ein Gewinnspiel. Tolle Preise werden unter den Abonnenten des Channels verlost. Das Gewinnspiel...
logo shadowrun
Rezension: Shadowrun Safehouses
PDFs sind ein Segen für den Rollenspielsektor. Nie war es einfacher kleine Zusatzregelwerke und Quellenbücher in Umlauf zu bringen. Für das Rollenspiel Shadowrun freut mich das besonders, denn in den letzten Wochen und Monaten sind so viele kleine PDFs erschienen, wie lange nicht für ein großes Rollenspiel. Das neueste Produkt ist ein Zusatzregelwerk, dass sich mit Zufluchten beschäftigt, die Runner aufsuchen können, wenn der Boden zu heiß wird. Passend dazu der Titel des 19-seitigen Büchleins, „Safehouses“. Wie alle Shadowrun-Produkte ist auch dieses in der deutschen Übersetzung bei Pegasus Press erschienen und bei bekannten PDF-Vertreibern erhältlich. „Safehouses“ folgt dem Aufbau nach...
Rezension: Shadowrun Feuerkraft 2
Das Fantasy-Cyberpunk Rollenspiel Shadowrun ist seit Jahren in aller Munde und erlebt mit jeder Edition neue Verkaufsrekorde. Die Lizenz lohnt sich und das liegt vor allen Dingen an den wirklich qualitativ hochwertigen Quellenbüchern, die sowohl in den USA als auch in Deutschland, dort mit zusätzlichem Material, veröffentlicht werden. Mit dem neuen Medium PDF hat sich die Möglichkeit ergeben dünnere Bücher zu veröffentlichen, deren Herstellung als richtiges Buch viel zu teuer gewesen wäre und deren Inhalt ansonsten in irgendwelchen Schubladen verstaubt wäre. Eines dieser PDF-Produkte ist das gerade bei Pegasus Press erschienene „Feuerkraft 2“, das sich mit den liebsten Spielzeugen der...
logo shadowrun
Rezension: Shadowrun Lifestyle 2073
Trotz einiger Anläufe bin ich nie ein Shadowrunner geworden. Schuld daran war zum einen das Klischee dass es nur um Runs und taktisches Vorgeplänkel geht und zum anderen dass ich nie dazu gekommen bin mich länger mit dem Hintergrund und der Spielwelt zu beschäftigen. Natürlich kannte ich den groben Hintergrund, die Goblinisierung etc. aber mehr als Soy-Frass und fancy Cyberstuff wusste ich über den Alltag der Runner nicht. Lifestyle 2073 ist daher die perfekte Möglichkeit mich einmal anders, wenn auch nicht ganz vorurteilsfrei dem Phänomen Shadowrun zu nähern. Und da trifft das Quellenbuch genau ins Schwarze. Die 175 Seiten beschäftigen...
barebones-logo
Rezension: BareBones Fantasy RPG
Die vollmundige Ankündigung des „BareBones Fantasy RPGs“ (im Folgenden BB) beschreibt es als flexibles und einfaches Fantasysystem mit den typischen Rassen, einem einzigartigen Magiesystem mit Zaubersprüchen und einer Menge Spielleiterhilfen, das alles liefert, was eine Spielgruppe benötigt. Mit anderen Worten, es will das bieten, was schon viele Systeme vor ihm versprochen haben, einschließlich Dungeonslayers oder auch Savage Worlds. Als es bei DrivethruRPG auftauchte, sah ich zunächst keinen Grund, ihm einen zweiten Blick zu gönnen. Die Versprechungen sind schon zu häufig gemacht und unzureichend eingehalten worden. In der späteren Zeit las ich aber immer wieder von Leuten, die das Spiel sehr...
Rezension: Ghosts in the House
Geisterhäuser gehören spätestens seid Blackwood zum festen Repertoire der Horrorliteratur. Und auch in den Cthulhumythos haben gruselige Häuser in verschiedenen Formen Einzug gehalten. Ghosts in the House reiht sich nur in wenigen Punkten in die klassische Gruselhausgeschichte ein, in der  Kampagne haben es die (Einsteier)investigatoren nämlich nicht mit einem kleinen abgeschiedenen Haus im Wald, sondern einem Krankenhauskomplex in einem -ebenso abgeschiedenen- Wald in Wisconsin zu tun. Selbstredend ist das „Oak Grove Nursing and Rehabilitation Center“ kurz vor dem Verfallen, aber dennoch ungleich belebter als ein einsames Häuslein. Das Krankenhaus wirtschaftet zwar auf Sparflamme und ist vom Konkurs bedroht, einige Patienten...
rollenspiel nova
Rezension: NOVA Basisbuch 2. Auflage
I: Einleitung  Ein Science-Fiction-Rollenspiel zu schreiben, ist sicherlich schon eine Herausforderung. Daniel Schuler, Autor des jetzt in der überarbeiteten 2. Auflage erschienenen Regelwerkes NOVA war das allerdings nicht genug. Er hat sich gleich der Herausforderung eines ganzen Universums gestellt. In einer an SF-Franchise-Welten und Schwergewichten wie Star Wars, Warhammer 40.000, Traveller oder Star Trek nicht gerade armen Rollenspiellandschaft schickt sich also ein Deutscher an, etwas eigenes zu zimmern? Das allein sollte jedem Respekt abnötigen. Normalerweise nähme man wohl an, ein Autor mit einem solchen Unterfangen suche sich ein Nischengenre der SF heraus, da dort der Acker noch nicht so gut...
achtung-cthulhu
Rezension: Achtung! Cthulhu
Weder cthuloide Tentakelmonster noch Nazis sind besonders ungewöhnliche Gäste in den Ensembles von Pulperzählungen. Und obwohl auch gemeinsame Auftritte keine sonderlich neue Idee sind, hat schon die recht vage Ankündigung des englischen Verlags Modiphius, ein Setting namens Achtung! Cthulhu herauszubringen, vermutlich nicht ganz zu Unrecht auf das Kribbeln des Neuen und vermeintlich Verbotenen gesetzt. Bemerkenswert ist zumindest, dass Achtung! Cthulhu nicht als x-tes Pulpsetting in üblicher Breite daher kommt, sondern ganz und gar den Nazis und ihren finsteren Machenschaften gewidmet ist.   Achtung! Cthulhu wird nicht in Form eines Settingbandes erscheinen und stellt auch kein eigenständiges Spiel dar. Es handelt...
Contact
Rezension: Contact – Das Taktische UFO-Rollenspiel
Merkwürdige Inschriften in Stein, alte Zeichnungen an Höhlenwänden, seltsame Kornkreise und vor allen Dingen die Geheimnisumwitterten Begriffe Roswell und Area 51. All das bringen Verschwörungstheoretiker, Ufologen aber auch Hollywood immer wieder in den Fokus der Öffentlichkeit. Einige Autoren widmen sich dem Thema mit pseudowissenschaftlichem Ernst, andere mit dem Ernst von Romanschreibern. Wieder andere machen Filme und Computerspiele, die sich dem Thema annehmen. UFOs und damit verbunden Außerirdische sind ein Allerweltsthema und gerade deshalb auch im Rollenspielsektor gerne gesehen Protagonisten und Antagonisten. Das taktische Rollenspiel „Contact“, aus der Feder Robert Hambergers und herausgegeben vom Uhrwerk-Verlag geht einen etwas anderen Weg als...
1