Puppetland Rollenspiel
30 Jul 2007

Der Autor

avatar

Wenn ich nicht gerade spiele verunstalte ich Medien. Kommt einem zu Gute bei eigenen Rollenspielen wie Malmsturm oder Projekten wie Ratten!, Savage Worlds Gentlemens Edition, Scion, Sundered Skies und ein paar anderen. An und für sich bin ich der Erzählonkel, daher auch die große liebe zu FATE. Manchmal muss es aber auch ein Burger statt Steak sein und so wird gern und oft auch Savage Worlds oder wenn es klasisch sein soll Pathfinder und Konsorten gespielt. Ich probier gern und oft Systeme aus aber die eigentliche Leidenschaft sind die Hintergrundwelten.

Teilen

Kein Logo

Augsburger Puppenkiste goes Dark

Initial F

risch aus dem verlängerten Wochenende zurück ( jaha ich genehmige mir auch mal frei) lese ich gerade bei Amel von seinem interessanten Fund. Ein Rollenspiel das laut Amel eines der abgefahrensten Mini Rollenspiele ist. Nach kurzer Durchsicht des Regelwerkes auf der Website von John Tynes kann ich diese Meinung nur bestätigen. Puppetland a storytelling game with strings in a grim world of make-believe. Das ist Musik mit Steinen drinn! Klingt gut vor allem wenn man so naiven Horror mag oder aber ein Anhänger von Spielen wie Grimm, Kleine Ängste, Lucidia oder Power Plüsch und Plunder auf Horror ist. Wer Filme wie der Goldene Kompass oder Pan´s Labyrinth mag wird wohl, auch wenn die Genres unterschiedlich aber doch Ähnlichkeiten aufweisen ebenfalls mit dem Rollenspiel Puppetland etwas anfangen können. Man spielt Puppen im von Punch, dem Maker-Killer beherschten Puppetland. Es existieren wohl gedruckte Ausgaben nur leider führt der eine Link zu einer toten Seite und der Bestelllink via Amazon.com ebenfalls zu einem unbefriedigenden Ergebniss. Schade, ist die gedruckte version des Regelwerkes doch satte 30% dicker und wartet mit weiteren Regeln und Schauplätzen auf.

Weitere Informationen über Puppetland gibt es hier.
Das Regelwerk im *.rtf format kann hier via ftp heruntergeladen werden.
Einen Charaktersheet als *.pdf findet sich ebenfalls hier.
Wer sich für weitere Arbeiten von John Tynes interessiert möge doch ein wenig auf seiner Seite herumsurfen

6 Comments
6 Kommentare
  1. Schön, dass du immer fleißig meinen Blog liest 🙂
    Ich habe das Buch „Puppetland“, doch soweit ich mich erinnere (bitte nagel mich nicht drauf fest) ist der Teil über Puppetland nicht wesentlich erweitert (ich glaube sogar überhaupt nicht). Der zweite Teil des Heftes ist mit „Powerkill“ gefüllt, das auch auf Tynes‘ Homepage zu finden ist. Die Texte tun es in der vorliegenden Form vollkommen. Das Heft ist nur hübscher.

    Andreas (amel)

  2. Hi Amel,
    Ich mag was du schreibst. Weiter so!

    Laut John Tynes steht da:

    The printed edition of Puppetland is about 30% longer than the original version you’ll find here at Revland. The new material in the printed edition–all of which I wrote–includes useful sections on Puppetmastering and life in Maker’s Land, detailing locations such as the Candy Cave and the Lake of Milk and Cookies. It’s good stuff, and improves the game significantly.

  3. Oops. Naja, ist auch sehr lange her, dass ich das Heft gelesen habe und noch viel länger, dass ich den Internetfile gelesen habe. Der Internettext ist jedenfalls schon ziemlich komplett – und cool 🙂

  4. Das Ding kann einiges ich werd das mal versuchen meiner Runde schmackhaft zu machen. Danke für den Tipp.

  5. Hi erstmal,

    naja hört sich ja ganz witzig an. Nur das Problem wird sein das meine Gruppe kaum Englisch spricht.

    Werde es aber mal ausprobieren. Ich merke das es sich gelohnt hat sich hier anzumelden.

    gr. hagen

  6. Danke das freut mich das es sich für dich lohnt! 🙂
    Vielleicht magst du dich ja an eine Übersetzung für deine Gruppe wagen?

Sag was dazu

*

Auch das noch: Vor kurzem: Kommentare:
DriveThruComics.com