Pressemitteilung KAZÉ Games
30 Sep 2019

Der Autor

Wenn ich nicht gerade spiele verunstalte ich Medien. Kommt einem zu Gute bei eigenen Rollenspielen wie Malmsturm oder Projekten wie Ratten!, Savage Worlds Gentlemens Edition, Scion, Sundered Skies und ein paar anderen. An und für sich bin ich der Erzählonkel, daher auch die große liebe zu FATE. Manchmal muss es aber auch ein Burger statt Steak sein und so wird gern und oft auch Savage Worlds oder wenn es klasisch sein soll Pathfinder und Konsorten gespielt. Ich probier gern und oft Systeme aus aber die eigentliche Leidenschaft sind die Hintergrundwelten.

Teilen

Frischer Wind in der Spiele-Branche: KAZÉ startet das Label KAZÉ Games

Im Frühjahr 2020 stehen bei KAZÉ die Zeichen abermals auf Expansion: Nach KAZÉ Anime, KAZÉ Manga und KAZÉ Movie erweitern VIZ Media Switzerland und der deutsche Vertrieb AV Visionen die Label-Familie um eine Marke für Brettspiele, Kartenspiele und fantastische Rollenspiele: KAZÉ Games.
Spielen ist typisch deutsches Hobby. So sehr, dass Die Siedler von Catan, im Jahr 1995 den Blick auf den deutschen Brettspielmarkt lenkte und das gehobene Brett- und Familienspiel weltweit als eine Freizeitbeschäftigung für Erwachsene erkannt wurde. Und ab Frühjahr 2020 spielt auch KAZÉ mit zunächst 5 Karten- und Rollenspielen mit.
Jens-Uwe Welge, Vice President of New Business von AV Visionen GmbH: „Die Marke KAZÉ steht europaweit für erfolgreiche und qualitativ hochwertige Manga-, Anime- und Multimedia-Kompetenz. Es liegt nahe, unseren Medienmix jetzt auch mit Games zu erweitern, denn ein Spiel ist schließlich ein weiteres Medium, das abenteuerliche Geschichten erzählt – nur dass man diesmal sogar aktiver Teil der ‚Geschichte‘ ist.“
Die Programmleitung des neuen Labels übernimmt Dirk Remmecke. Remmecke ist seit 14 Jahren für AV Visionen tätig, wo er als leitender Redakteur ein Anime-Magazin betreute und als Senior Marketing Manager Produkt- und Event-Marketing für das Label KAZÉ machte. Für das Schwesterlabel Eye See Movies entdeckte er die isländische RPG-Comedy Astrópía, deren spielgetreue deutsche Umsetzung und Ausstattung er verantwortete.
Für Dirk Remmecke ist das Game-Label eine Rückkehr zu den beruflichen Wurzeln, denn vor KAZÉ wirkte er 15 Jahre lang in der deutschen Spielebranche, u. a. als Autor für Spiele-Fachzeitschriften, Mitinhaber eines Spiele-Fachgeschäftes und als Gründungsmitglied und Mitveranstalter der Veranstaltung „Hannover spielt!“ Von 2014–2018 war Dirk Remmecke zudem Mitglied der Jury des Deutschen Rollenspiel-Preises.
„Ich bin froh, dass wir für unser erstes Programm einen schönen Mix aus sehr unterschiedlichen Spielideen und -genres gefunden haben“, sagt Remmecke, frisch ernannter Head of Games. „Wir haben natürlich Spiele mit Manga-Themen für unser Stammpublikum, aber darüber hinaus auch RPG-Insider-Tipps und Genre-Spiele für Film- und Comic-Fans; Titel, die sehr gut zu unseren etablierten Vertriebswegen passen: Comic-Fachgeschäfte, Buchhandlungen, Medienkaufhäuser. Daher sehen wir uns nicht so sehr als Konkurrenten der schon am Markt bestehenden Anbieter und Labels, sondern als Ergänzung, die das Hobby Spiel über neue Themen in neue Märkte tragen kann.“
Der Verlag VIZ Media Switzerland startet das Label KAZÉ Games mit 5 Spielen:

Record of Dragon War

Record of Dragon War basiert auf der OGL (insbesondere ihrer
Regelinkarnation Swords & Wizardry) und ist eine Reminiszenz
an zwei Klassiker: zum ersten die berühmte „rote Box“, mit der
in den Achtzigerjahren das Rollenspielhobby nach Deutschland
kam, und zum zweiten jener ikonische Manga bzw. Anime, den
Fans mit dem Genre „Fantasy“ verbinden – und der in Japan
tatsächlich in einer Spielrunde der „roten Box“ geboren wurde,
bevor die Erlebnisse der Spieler in Romanen und Mangas
nacherzählt wurden.
Rollenspiele und Fantasy-Mangas sind eng verbunden, und mit Record of Dragon War können
deutsche Manga-Fans die Geburtsstunde gleich zweier Hobbys nachfühlen und nachspielen.
Record of Dragon War ist durchgehend illustriert von der deutschen Mangaka Marika Herzog
(Demon Lord Camio, Whispering Blue bei Egmont Manga).
Das Spiel ist ursprünglich für den befreundeten Rollenspielverlag Uhrwerk entwickelt
worden, der das Spiel leider nicht fortsetzen kann. Um das Projekt zu retten, hat KAZÉ
Games sich bereit erklärt, das Spiel zu übernehmen und insbesondere auch an alle
Unterstützer des schon abgeschlossenen Crowdfundings zu liefern. Diese werden das Spiel
exklusiv einige Monate vor dem eigentlichen Release und offiziellen Label-Launch erhalten.

Liminal

Die Welt ist seltsamer, als die meisten von uns ahnen. Es gibt
Zauberer und Gossenmagier, Vampire und Werwölfe und eine
Polizeidivision, die übernatürliche Verbrechen untersucht. Aber
du kennst das alles. Du lebst am Rand der Verborgenen Welt.
Liminal handelt von dem Widerstreit zwischen dem heutigen
England und der Verborgenen Welt – einer Welt der Feenhöfe,
Geheimgesellschaften aus Magiern, Werwolfsrudel und
verwunschener Orte, an denen die Grenze zwischen den Welten
durchlässig ist. Die Spieler porträtieren „Liminals“: jene
Menschen (und halbmenschliche Wesen), die zwischen der sterblichen und der magischen
Welt stehen und mit beiden verbunden sind.
Bei den diesjährigen ENnie Awards war das Spiel in gleich drei Kategorien nominiert: „Best
Writing“, „Best Game“ und „Product of the Year“. Die Übersetzung der deutschen Ausgabe
übernimmt Lena Falkenhagen (Das schwarze Auge, Drakensang Online). Deutsche
Quellenbücher sind geplant.

Zombie World

Der Z-Day ist eingetreten! Zombie World ist ein kartenbasiertes
Rollenspiel, in dem man das Überleben während einer Zombie-
Apokalypse spielt und gleichsam gegen Untote wie rivalisierende
Überlebende kämpft. Im Grundspiel gilt es zwei Zufluchtsorte zu
verteidigen: wahlweise ein Hospital oder ein Gefängnis. In den
beiden Erweiterungen kommen ein Einkaufszentrum und eine
Farm hinzu. Werden die Spieler es schaffen, so etwas wie eine
Gemeinschaft aufrecht zu erhalten?
Die eingängigen Regeln und das Material sind für rasantes und intensives Spiel geschaffen.
Viele Rollenspieler werden die Regeln wiedererkennen: Das Spiel ist „powered by the
Apocalypse“, d. h es ist eine Variante des Storygames Apocalypse World, dessen Autor
ausdrücklich zum Adaptieren („Hacken“) seiner Regeln eingeladen hat.
Zombie World unterscheidet sich dennoch von den übrigen Spielen der apokalyptischen
Familie – alle Regeln sind auf Spielkarten festgehalten, die die Spielfiguren, ihre Stärken und
Schwächen, sowie Situationen beschreiben. Damit schlägt Zombie World eine Brücke
zwischen den Spielgewohnheiten von Brettspielern und Rollenspielern.

ICRPG

Eine Erfolgsgeschichte des Self-Publishings: Dieses Spiel ist
abseits der etablierten RPG-Verlagslandschaft entstanden,
geboren aus den Ideen des YouTube-Kanals Runehammer.
Runehammer-Betreiber Hankerin Farinale ist dabei nicht nur
Designer, sondern auch Illustrator. ICRPG ist ein seltenes „Auseinem-
Guss“-Produkt, eine konsequente Umsetzung einer Ein-
Mann-Vision.
Das amerikanische Original ist ausschließlich als PDF und Printon-
Demand-Ausgabe erhältlich und teilt sich in dem
bedeutendsten RPG-Online-Shop den höchsten Verkaufsrang
„Adamantine“ mit Evergreens der Szene: Dungeons & Dragons Rules Cyclopedia, Vampire:
The Masquerade, Mage: The Ascension, Exalted, FATE Core, Shadowrun und Dungeon World.
ICRPG steht für Index Card Role Playing Game („Karteikarten-Rollenspiel“) und geht auf eine
Methode des Spielleitens zurück, die der Autor seit 5 Jahren auf YouTube propagiert.
ICRPG ist eine sehr schnell spielbare Version der bekannten d20-Regeln und enthält neben
Regeln für zwei Genres (Fantasy und Space-Fantasy) auch 6 Abenteuer. Der ebenfalls für
2020 geplante Erweiterungsband ICRPG Worlds beschreibt ein drittes Genre und die Settings
Alfheim (Fantasy), Warp Shell (Space-Fantasy) und Ghost Mountain (Western-Horror).

Mangaka

Mangaka ist ein furios-kreatives Kartenspiel, in dem bis zu 4
Personen als angehende Comic-Zeichner in 4 Runden um die
Wette zeichnen. 3 zufällig gezogene Spielkarten geben die
Themen vor: typische Manga-Klischees, Helden-Figuren oder
Story-Entwicklungen. Trendkarten fügen eine weitere Ebene
hinzu: Wünschen sich die wankelmütigen Leser lieber Science
Fiction, Fantasy, Sport oder doch eher Zerstörungsorgien?
Ist die Zeit abgelaufen, werden die Geschichten aufgedeckt und
von den Spielern gegenseitig bewertet, wobei es ausdrücklich
nicht um die Qualität der Zeichnungen geht – niemand muss ein Künstler sein –, sondern
darum, wie geschickt und originell die Themen bedient wurden. Wer am Ende die meisten
Ruhmespunkte einsammelt, ist dann fast nicht mehr wichtig – eigentlich haben alle
gewonnen, denn jeder Spieler kann am Ende einen Manga eigener Schöpfung vorweisen …
Das Regeldesign stammt von Jason Thompson (Manga: The Complete Guide), mit Artwork der
Künstler Ike (Yuuyake Koyake) und Eric „Woof“ Muentes (Blue Revolver). Exklusive deutsche
Erweiterungen von deutschen Manga-Künstlerinnen sind geplant.
Die ersten Releases sind für das Frühjahr 2020 geplant.
Details zu den Erscheinungsterminen und Ausstattungen folgen in Kürze.

No comments
Sag was dazu

*

DriveThruComics.com