Nautilus #55
18 Sep 2008

Der Autor

Wenn ich nicht gerade spiele verunstalte ich Medien. Kommt einem zu Gute bei eigenen Rollenspielen wie Malmsturm oder Projekten wie Ratten!, Savage Worlds Gentlemens Edition, Scion, Sundered Skies und ein paar anderen. An und für sich bin ich der Erzählonkel, daher auch die große liebe zu FATE. Manchmal muss es aber auch ein Burger statt Steak sein und so wird gern und oft auch Savage Worlds oder wenn es klasisch sein soll Pathfinder und Konsorten gespielt. Ich probier gern und oft Systeme aus aber die eigentliche Leidenschaft sind die Hintergrundwelten.

Teilen

Nautilus Logo

Höllenjunge, Rabenkinder, Schattenkrieger

Initial H

ellboy, Krabat und Differenzmaschinen sind die Themen der aktuellen Oktober-Ausgabe des monatlichen Kino- und Fantasy-Magazins NAUTILUS – Abenteuer & Phantastik: Ein Set-Bericht von den Dreharbeiten zu Otfried Preußlers „Krabat“, Interviews mit Cast & Crew, ein Gespräch mit „Hellboy“-Regisseur Guillermo del Toro, ein Steampunk-Roman Werkstattbericht und ein Making Of zur Umsetzung des Games „Sacred 2“ zum Hörspiel.

Die schwarzmagische Verwandlung von Müllerburschen in Raben, die Erweckung einer elfischen Roboter-Armee und die Miglieder der Metal Band Blind Guardians als gröhlende Briganten: In der Ausgabe 10/2008 zeigt die NAUTILUS erneut mit Making-Ofs und Werkstattberichten, auf welch spannende Weise Filme, Romane, Hörspiele und Musik-Alben entstehen. Den Anfang macht ein Besuch am Set von „Krabat“ in Rumänien inkl. Interviews mit dem Regisseur Marco Kreuzpaintner, den Darstellern David Kross und Daniel Brühl, einem Hintergrundartikel über das im Mittelalter verfemte Müllerhandwerk und einem Interview mit der Band ASP, die mit dem Album „Zauberbruder“ die Originalgeschichte um Krabat und die Schwarze Mühle vertont haben. Dann geht es in hinab die elfische Unterwelt von „Hellboy 2: Die Goldene Armee“, wo Regisseur del Toro Rede und Antwort steht. Dem folgt ein Studiobesuch beim Label Lausch, das die ersten vier „Hellboy“-Comics zu Hörspielen vertont hat, sowie ein Blick auf die Comic-Welt von Hellboy-Schöpfer Mike Mignola. Direkt von der Maschinen-Armee in „Hellboy“ geht es weiter zum skurillen Steampunk-Genre des Zeitalters der Differenz-Maschine: Die typischen Merkmale und Zutaten der Fantasy um Dampfmaschinen und Magie und ihre Vertreter in Roman, Film, TV, Comic und Spiel werden vorgestellt, und der Autor Thomas Plischke schildert die Entstehung seines im Oktober erscheinenden Steampunk Fantasy-Romans „Die Zwerge von Amboss“. Per dem Heft beigefügter Audio-CD läßt sich schließlich das Ergebnis der Umsetzung des kommenden PC-Games „Sacred 2“ in das atmosphärische Hörspiel „Der Schattenkrieger“ anhören. Die NAUTILUS war bei den Aufnahmen dabei, wo u.a. die Bandmitglieder von Blind Guardians in einer Schlachtszene als wilde Piraten dabei sind.

Die am 12. September erschienene Ausgabe kann online auf der NAUTILUS-Homepage durchgeblättert werden. Dort gibt es zudem 12 Video-Interviews mit Guillermo del Toro zu sehen, eine Hellboy Filmbilder-Galerie, eine Trailershow mit dem animierten Hellboy Prolog-Kurzfilm sowie eine Preview auf die nächste NAUTILUS-Ausgabe, in der sich alles um Magier, Hexen und Zauberschulen dreht.

Zur Ausgabe #55

1 Comment
1 Kommentare
  1. Ich weiß echt nicht, wie es das Heft geschafft hat, so *gähn* zu werden. Schade!

Sag was dazu

*

Auch das noch: Vor kurzem: Kommentare:
DriveThruComics.com