Bericht zur Spielemesse Süddeutschland 2007

Kein Logo

Sonderschau „Phantastisch Spielen“

Initial N

achbericht zur Spielemesse Süddeutschland 2007 Sonderschau „Phantastisch Spielen“
Auch dieses Jahr fand wieder die Sonderschau: „Phantastisch Spielen“ auf der Spielemesse Süddeutschland in Stuttgart statt. (15. – 18. November 2007)

Die Projektgruppe Stuttgart vom Verein „Nexus e.V.“ brachte den Messebesuchern die verschiedenen Bereiche des phantastischen Spielens näher. Es wurden Brettspiele, Pen&Paper- und Live-Rollenspiele (LARP) angeboten.

Die Sonderschau war in vier verschiedene Bereiche geteilt. Der größte Publikumsmagnet war der Brettspielestand der von den Mitgliedern des FsF e.V. betrieben wurde. Es wurden vor allem Brettspiele mit phantastischen Themen gespielt, sowie Tabletops. Ebenfalls auf dem Areal befanden sich die Leute vom B7, einer Böblinger BloodBowl Vereinigung, die auch einige bemalte Miniaturen ausgestellt hatten.

An dem Stand der Pen&Paper Rollenspiele sorgten die Vereine Nexus e.V. PG Stuttgart, RSCT e.V., Runde der Ringgeister e.V., Troll e.V., TuRoC e.V. sowie Celtic Circle e.V. für Beratung und das Leiten von Spielen.
Der Stand bestand aus dem Nexuszelt und insgesamt 6 Tischen an denen Rollenspielrunden vorgeführt und mit Einsteigern und Neulingen gespielt wurde. Eine Theke mit vielen Flyern und Infomaterial über die verschiedenen Vereine und Conventions rundeten den Stand ab.
Die ausliegenden Regelwerke und Bilder sowie die pure Neugier trieben die Besucher zu uns. Es war sehr schön zu erleben, dass man über das Rollenspiel so einfach ins Gespräch gekommen ist, nicht einmal gab es irgendwelche Vorurteile zu hören oder schräge Blicke zu kassieren. Die Leute waren interessiert und viele haben auch das Angebot angenommen eine Runde mit zu spielen. Geschickt fand ich an der Stelle das es meist möglich war zu einem SL einen erfahrenen Spieler zu setzen und dazu dann 1-4 Besucher.
Die meisten Besucher waren mit Eifer dabei, manch einer kam sogar zu einer zweiten Runde.

Viele haben sich auch direkt für die Vereine und Conventions interessiert und so manchem konnte weiter geholfen werden. Congänger haben sich nicht nur über die Con-Flyer der einzelnen Vereine gefreut, auch der Conkalender im Visitenkartenformat, erstellt vom Nexus Stuttgart, war sehr beliebt.
Direkt anschließend, eigentlich noch mehr Teil des Standes, waren Farelia? Records untergebracht, die ihre Fantastischen Hörspiele an den Besucher brachten.

Der nächste große Bereich war die LARP Taverne die vom Rat von As’khentar, der LARP-Gruppe des FsF e.V., organisiert und durchgeführt wurde. Hier wurde der Messegast von entsprechend Gekleideten und Geschminkten LARPern betreut. Es wurden Met und andere Leckeren ausgeschenkt und angeboten. Dies war natürlich nur der Rahmen für die Gespräche und die vorgeführten Videos die dem interessierten Gast den Begriff „LARP“ vorstellten.

Einen weiteren Bereich stellte das Kreativum dar. Hier bot der Verein Nexus e.V. die Möglichkeit Fotos in
LARP-Gewandung machen zu lassen. Ergänzt wurde das Angebot durch Vorführungen der Lederbearbeitung und der mittelalterlichen Kalligraphie. Im Anschluß an den Stand des Kreativums fand sich die Ausstellungsfläche von „Elfenrausch“. Der Bad Cannstatter Laden für Fantasy-, Gothic- und historische Kleidung stellte ein Teil seines Sortimentes zum Kauf.
Der TuRoC e.V. bot zudem noch das Kinderschminken an und verwandelte so etliche kleine Besucher in phantastische Kreaturen.

Doch das war nicht alles. Die Phantastische Modenschau mit Schaukämpfen und passenden Musikbeiträgen fand leider in einer anderen Halle statt, so das ich es versäumt habe mir dies anzuschauen und nun auch leider nicht davon berichten kann.
Spektakulär dabei jedoch der Auftritt der Bruderschaft Getsemani aus Freudenstadt, einem Deutschritterorden und Schaukampftruppe.

Desweiteren fanden sich noch Stände des 13 Mann Verlages (Rolemaster) und des Mario Truant Verlages auf der Messe wieder, die beide Rollenspielmaterial verkauften.

Die Messe war sehr schön, uns hat es als Verein viel gebracht und wir freuen uns sehr auf nächstes Jahr!

Michael Scharpf, 8.12.2007

Danke an Barbara, Bernie, Daniela, Moritz und Yvonne für Lektorat, Ergänzungen und Tipps

Blowdbowl B7, Böblingen
Bruderschaft Getsemani
Der Rat von As’khentar (LARP-Gruppe des FsF e.V.), Böblingen
Die Runde der Ringgeister e.V., Freudenstadt
Nexus e.V., PG Stuttgart
Rollen- und Simulationsspiele Club Teck e.V. (RSCT e.V.), Kircheim
Rollenspiele-Verein „Celtic Circle“ e.V., Nürtingen
Tübinger Rollenspielverein e.V. (TROLL e.V.), Tübingen
Tuttlinger Rollenspiel Club e.V. (TuRoC e.V.), Tuttlingen
Verein zur Förderung spielerischer Freizeitaktivitäten (FsF e.V.), Böblingen

13Mann Verlag
Elfenrausch, Bad Cannstatt
Farelia Records, Pforzheim
Mario Truant Verlag

Pen & Paper Stand
Pen & Paper Stand
Brettspiele
LARP Taverne
Kaligraphie
LARP Gewandung

5 Comments
5 Kommentare
  1. Do not ever look down upon, even though you’re blue, sinse you can’t predict who seems to be going down motivated by your current giggle.
    nike free 3.0 v3

  2. How may possibly weddings without the benefit of enjoy, we will have enjoy without the benefit of weddings.
    nike free run damen

  3. Contentment is seen as a cologne you may not afin de to do with some people free of acquiring a some is catagorized to do with your body.
    nike free 3.0 v3

  4. Happen to be continue for as soon as every different good friend considers he’s got a small fineness for several more.
    nike free run

  5. Do not discuss about it your entire contentment to a single considerably less successful compared to what your business.
    nike free run herren

Sag was dazu

DriveThruComics.com